Minister Huber hat Millionenidee

10.000 Münchner wollen Tunnel durch den E-Garten

So könnte ein Tunnel durch den Englischen Garten aussehen.

München - Die Aktion „M-Ein Englischer Garten“ hat einen weiteren prominenten Unterstützer: Bayerns Umweltminister Marcel Huber. Und der hat eine ziemlich gute Idee, was das Millionen-Projekt betrifft.

 Einen Geldtopf mit Fördermitteln für den 70-Millionen-Euro-Tunnel, der den Englischen Garten nach einem halben Jahrhundert wieder vereinen würde, hat aber auch Huber nicht. Immerhin präsentierte der Minister am Freitag aber eine Idee, die ein paar Millionen wert sein könnte. Huber empfahl der Stadt München, das Projekt als Ausgleichsmaßnahme zu realisieren und sich die Pluspunkte auf ihrem Umweltkonto gutschreiben zu lassen – bei späteren Baumaßnahmen ließen sich so die Millionen für vorgeschriebene Ausgleichsflächen sparen. Sein Ministerium würde diesen Weg wohlwollend begleiten.

München von oben im Vergleich: 1962 und 2011

München von oben im Vergleich: 1962 und 2011

Während die Initiatoren, das Architekten-Ehepaar Hermann Grub und Petra Lejeune, damit weiterhin auf Finanzierungszusagen aus der Politik warten, wächst das Heer ihrer Unterstützer: 10 000 Münchner haben für das Projekt bereits unterschrieben.

WdP

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare