13-Jährigen vom Rad gerissen, geschlagen und beraubt

München - Jugendliche haben in Neuperlach einen Schüler geschlagen und beraubt und sind anschließend abgehauen. Die Polizei sucht die Schläger.

Am Dienstag, 1. November, gegen 19.30 Uhr, befand sich ein 13- jähriger Schüler mit seinem Fahrrad in der Parkanlage hinter einem Einkaufszentrum in Neuperlach. Auf Höhe des Spielplatzes (Lüders-/Jakob-Kaiser-Straße) stellten sich ihm mehrere Jugendliche in den Weg. Einer aus der Gruppe riss den Schüler von seinem Fahrrad, so dass er stürzte.

Am Boden liegend schlug ihm der Angreifer mit der Faust ins Gesicht, während ihm ein anderer aus der Gruppe die mitgeführte Umhängetasche wegnahm. Aus der Tasche entnahm der Täter ein Handy sowie etwas Bargeld. Im Anschluss daran entfernte sich die Gruppe in Richtung Einkaufszentrum. Der leichtverletzte Geschädigte fuhr mit seinem Fahrrad anschließend nach Hause und berichtete seiner Mutter von dem Vorfall. Diese verständigte daraufhin die Polizei.

Täterbeschreibung: Zwei Jugendliche, ca. 15 Jahre alt, mögliche türkische Herkunft; einer bekleidet mit schwarzer Lederjacke, einer bekleidet mit dunklem Kapuzenpulli;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion