14-Jähriger knallt gegen Windschutzscheibe

+
Ein 14 Jahre alter Radfahrer krachte in München mit einem Auto zusammen.

München - Beim Abbiegen krachte ein 14-Jähriger Radfahrer in München-Haidhausen in ein Auto, knallte gegen die Windschutzscheibe und stürzte zu Boden.  

Ein 14-Jähriger radelte gestern Abend auf der Inneren Wiener Straße in München stadtauswärts. Als der Jugendliche links abbiegen wollte krachte es. Er hatte ein von hinten kommendes Auto übersehen. So rekonstruiert die Münchner Feuerwehr den Unfall im Stadtteil Haidhausen. Der Bub "kollidierte seitlich mit dem Fahrzeug, knallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und stürzte zu Boden", erklärten die Beamten. Dennoch hatte der Jugendliche Glück im Unglück: er trug Abschürfungen, eine Gehirnerschütterung und eine gebrochene Nase davon. Es hätte auch viel schlimmer kommen können, denn der Aufprall sei "nicht unerheblich" gewesen, betonte die Feuerwehr. Der 40 Jahre alte Fahrer des Pkw war von dem Unfall so schockiert, dass auch er in eine Klinik transportiert werden musste.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare