Für den guten Zweck

SIE radeln 1400 Kilometer nach München

+
Lena Kleingries (l.) und Alina Walfort vor dem Brandenburger Tor. Jetzt wollen die beiden für einen guten Zweck nach München radeln.

München - Von der holländischen Grenze bis nach München: Zwei junge Frauen radeln 1400 Kilometer durch Deutschland und sammeln damit Geld für eine gute Sache.

Die Idee entstand auf dem Fahrrad. "Da hat man ja viel Zeit sich Gedanken zu machen", sagt Lena Kleingries und lacht. Als sie mit ihrer Freundin Alina Walfort im vergangenen Jahr von ihrem Heimatort Vreden im westlichen Münsterland nach Berlin radelte, schmiedeten die beiden einen Plan.

Die 29-jährigen Radsportlerinnen haben sich für dieses Jahr ein großes Ziel gesetzt: Bayerns Landeshauptstadt München. Rund 1400 Kilometer liegt München vom Heimatort der beiden an der holländischen Grenze entfernt - nicht gerade ein Katzensprung. Aber es soll ja schließlich eine Herausforderung werden.

Für jeden Kilometer einen Cent?

Das Besondere an der Fahrradtour: Es wird eine Sponsorenfahrt. "Wir dachten uns, das lässt sich gut verbinden", sagt Lena Kleingries. Interessierte können sich bei den Radlerinnen melden und eine Spende vereinbaren, beispielsweise einen Cent für jeden zurückgelegten Kilometer.

Alles, was die beiden Freundinnen mit ihrer Aktion einnehmen, kommt der Aktion Lebenshilfe Vreden e. V. (ALV) zugute. Zu dem Verein, der verschiedene Projekte für Vredener Kinder und Erwachsene mit Behinderungen auf die Beine stellt, haben Lena und Alina einen besonderen Bezug. Sie haben selbst schon ehrenamtlich bei der ALV mitgeholfen und arbeiten zudem hauptberuflich in einer entsprechenden Einrichtung.

Lena Kleingries betont: "Alle anfallenden Unkosten vor, während und nach der Tour werden von uns selbst getragen:" 100 Prozent aller Spenden gehen direkt an die ALV.

So sieht die Reiseroute aus

Im Moment ölen die beiden noch die Ketten und packen die Fahrradtaschen. Der Startschuss fällt am 14. Mai. Dann geht es los, über Duisburg und Mainz bis nach Basel, dann in Richtung Osten über den Bodensee und Bad Tölz nach München. Wie lange die Tour dauert, darauf ist Lena Kleingries selbst gespannt: "Als wir nach Berlin gefahren sind, haben wir im Schnitt 110 Kilometer am Tag geschafft." Daran wollen sie sich messen. Am 25. Mai fährt der Zug von München in die Heimat. "Je schneller wir radeln, desto mehr haben wir vom schönen München", sagt Lena.

In Berlin posierten die Freundinnen zum Abschluss vor dem Brandenburger Tor. Wo das Zielfoto in München entsteht, da haben sich Lena und Alina noch nicht entschieden. "Vielleicht wird es ja das Hofbräuhaus", sagt Lena.

Und vielleicht entsteht auf dem Weg zu München bekanntestem Wirtshaus ja schon die nächste Idee. Auf dem Sattel denkt's sich schließlich am besten.

Hier können Sie die beiden Freundinnen unterstützen

Wer die Fahrt als Sponsor begleiten und somit für die ALV spenden möchte, kann sich auf der Webseite zur Radtour melden. Dort versorgen die jungen Frauen Interessenten auch mit weiteren Informationen zur Tour und dem Ablauf der Aktion.

dg

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare