Nach Triple-Feier

19-Jähriger greift Bundespolizei an

+
Am Marienplatz randalierte am Sonntag ein betrunkener junger Mann.

München - Einen betrunkenen jungen Mann packte nach der Triple-Feier des FC Bayern auf dem Marienplatz offenbar der Übermut. Er randalierte und legte sich sogar mit der Bundespolizei an.

Am frühen Sonntagabend gegen 17:40 Uhr provozierte der 19-Jährige mehrere Reisende am Marienplatz und verhinderte zunächst die Weiterfahrt der Bahn. Nachdem die Bundespolizei einen Platzverweis gegen den jungen Burschen ausgesprochen hatte, gingen ihm offenbar die Sicherungen durch.

Er warf eine halbvolle Getränkedose gegen die abfahrende S-Bahn und seine Brille in die Richtung einiger wartender Fahrgäste. Als ihn die Bundespolizei zur Vernunft bringen wollte, griff er die Beamten an. Nach seiner Festnahme wurde ein Alkoholgehalt von 1,8 Promille festgestellt. Gegen den 19-Jährigen wurde Anzeige erstattet.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Stammstrecke Richtung Pasing: Lage normalisiert sich - Störung bei S1
Stammstrecke Richtung Pasing: Lage normalisiert sich - Störung bei S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare