Spätsommer im November

20 Grad! Der tz-Sonnen-Check in München

München - Sonne, draußen sein, gute Laune: Plötzlich war der Spätsommer wieder da! Traumwetter am Wochenende – und das im sonst so tristen November.

Die Münchner nutzten es: zum Grillen an der Isar, zum Biergartenbesuch, Eisessen oder Wandern im Umland. Die ganze Stadt strahlte! Denn so viel Sonne gab’s seit Jahrzehnten nicht mehr. „Jeweils mehr als acht Stunden waren es am Samstag und Sonntag. Im November-Schnitt sind es sonst nur 2,7“, sagt Paul Brüser vom Deutschen Wetter-Dienst (DWD).

Der Grund: „Das kräftige Tief Pia fegte über die britischen Inseln, eine Südströmung brachte die warmen Luftmassen nach München.“ 19,4 Grad hat der DWD am Sonntag gemessen. Exakt 20 Grad waren es sogar beim Meteorologischen Institut der LMU in der Theresienstraße. Gefühlt war es in der Sonne sogar noch viel wärmer!

„Die Wetterlage war sehr mild. In der Stadt gab es keinen Nebel und eine föhnige Lage an den Alpen“, so Brüser. Der Spätsommer im November: Noch bis Dienstag hält das warme Wetter an und schenkt uns bis zu 18 Grad und Sonne. Erst danach wird’s trüb. „Ab Mittwoch kühlt es leicht ab. Wir erwarten etwas Regen und weniger Sonne, dazu maximal 14 Grad“, so Brüser. Freitag werden es nur noch 10 Grad. Kleiner Trost: „Für November vergleichsweise noch hohe Temperaturen.“

Der tz-Sonnen-Check in der Stadt!

A. Thieme, N. Bautz

Rotkreuzplatz

In der Eisdiele Sarcletti am Rotkreuzplatz ist so viel los wie sonst im Sommer. Die dreijährige Julia hat von Papa Simic Zeljko (47) ein Eis bekommen. Auch der Vater hat gute Laune. „Wir wollen heute auch noch spazieren gehen. Wegen mir könnte es bis Weihnachten so schön bleiben. Ich brauche keinen Schnee in der Stadt.“

Westpark

Die Grillsaison im Westpark scheint heuer nie zu Ende zu gehen. Am Sonntag hat’s Saquib T. (29). noch mal gepackt – und er hat scharfe Rindspieße nach einem Rezept aus seiner Heimat Bangladesch mariniert. Seine Bekannte Justina Z. (33) hilft mit – und kommt dabei mächtig ins Schwitzen. „Hier am Grill ist noch heißer als ohnehin schon.“

Nockherberg-Biergarten

Da zeigt sich Bayern von der besten Seite! ­Michael Sommer (41, re.) aus Hannover ist bei Andreas Tackenberg (43) in München zu Besuch. „Gestern waren wir wandern – bei uns gibt es ja keine Berge. Und heute Biergarten mit Radlermass. Ich hätte nie gedacht, dass wir das im November noch machen können.“

Kleingarten am Olympiaturm

Wie oft hat Herbert H. (59) aus Schwabing beim alljährlichen Umgraben der Kräuter- und Gemüsebeete im Herbst schon gebibbert und geflucht! „Bei den Temperaturen jetzt ist das schon viel angenehmer – und geht viel schneller.“ An seinen Sträuchern haben sogar noch Himbeeren überlebt.

Isar (Flaucher)

Zur Abkühlung ein Spritzer aus der Isar! Harald (48) und Florentine W. (39) sind mit dem Radl vom Dreimühlenviertel zum Flaucher gefahren. Harald legt noch ein letztes Sonnenbad vor dem Winter ein. „Die Sonne ist so stark, dass ich Sonnencreme verwendet habe.“ Ein Sonntag wie im Sommer!

Englischer Garten

„Das ist unglaublich: Im August war es an keinem Tag so schön wie heute!“, sagt Martina Mayer (38, vorne), die am Kleinhesseloher See im Englischen Garten mit Freunden Enten und Gänse füttert. Alle drei haben sich viel zu warm angezogen für diesen Tag. „Nur schade, dass der Bootsverleih schon zuhat.“

Die Wetter-Vorhersage für Ihre Region

Rubriklistenbild: © Jantz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare