Innerhalb des Mittleren Rings

Das sind die 20 nervigsten Baustellen der Stadt

Standen Sie auf dem Weg in die Arbeit auch im Stau? Gerade in den Sommerferien kommt es den Autofahrern so vor, als ob unsere Stadt eine einzige Baustelle wäre. Wir haben die 20 nervigsten Engstellen innerhalb des Mitteren Rings zusammengefasst.

Standen Sie auf dem Weg in die Arbeit auch im Stau? Gerade in den Sommerferien kommt es den Autofahrern so vor, als ob unsere Stadt eine einzige Baustelle wäre. Der Grund: Das Baureferat braucht für die Arbeiten trockenes, warmes Wetter! Außerdem rechnen die Planer in der Ferienzeit mit weniger Verkehrsaufkommen. Aber bei allem Ärgernis – irgendwann muss es ja gemacht werden. Also rauf aufs Radl oder rein in die U-Bahn. Oder Sie lesen unseren großen Baustellen-Report und umfahren die Stau-Fallen. Wir haben die 20 nervigsten Engstellen innerhalb des Mitteren Rings zusammengefasst. Die tz wünscht Ihnen – trotz allem – eine entspannte Fahrt!

Sendlinger Tor

Wegen der Sanierung der Trambahnoberleitung bleibt bis Ende der Woche in der Sonnenstraße in Richtung Blumen- und Lindwurmstraße nur eine Spur frei. Weil parallel aber die Vorbereitungen für die U-Bahnhof-Erneuerung laufen, könnte es rund ums Sendlinger Tor auch danach noch eng werden.

Feilitzschstraße

Zwischen Biedersteiner Straße und Münchner Freiheit wird die Straße umgebaut. Im Bereich zwischen Sieges- und Leopoldstraße ist bis Ende November deshalb in Richtung Westen nur eine Spur frei, zwischen Ursula- und Siegesstraße ist komplett gesperrt.

Schwere-Reiter-Straße

Hier ist bis Ende Oktober u.a. wegen neuer Fernwärmeleitungen in beide Richtungen nur eine Spur befahrbar. Linksabbiegen in Richtung Ackermann- und Infanteriestraße geht erst wieder ab Mitte September.

Schleißheimer Straße

Das sind zumindest für Radler gute Nachrichten: Zwischen Schelling- und Elisa-bethstraße werden gerade neue Radwege gebaut. Bis November gilt deshalb eine Einbahnregelung in Richtung stadtauswärts.

Impler-/Lindwurmstraße

Ab heute erneuern die Stadtwerke hier Gas- und Wasserleitungen. Auf der Implerstraße bleibt bis Mitte September pro Richtung nur eine eingeengte Spur frei.

Seidl-/Karl-/Sandstraße

Die Kreuzung Sand-/Karlstraße bleibt noch bis Anfang September komplett gesperrt! Die Seidlstraße wird ab der Karlstraße in Richtung Süden einspurig. Grund: neue Fernwärmeleitungen zwischen Pappenheim- und Seidlstraße. Noch bis Ende September gilt in diesem Bereich stadteinwärts eine Einbahnregelung.

Blutenburgstraße

Zwischen Maillinger- und Elvirastraße sowie zwischen Birker- und Gabrielstraße ist die Fahrbahn noch bis Ende des Monats dicht. Auch hier werden die Fernwärmeleitungen erneuert.

Bayer-/Goethestraße

Die maroden Baufugen am U-Bahnhof Hauptbahnhof müssen instandgesetzt werden. Deshalb ist die Bayerstraße bis Jahresende nur einspurig befahrbar. In der Goethe- und Senefelderstraße gilt die Einbahnregelung in Richtung Schwanthalerstraße. Stadteinwärts ist die Bayer- ab der Senefelderstraße komplett gesperrt.

St.-Paul-Straße

Hier ist wegen der Sanierung der Fernwärmeleitungen bis zum 10. September nur eine Spur frei. Die Parkplätze sind blockiert, ebenso die Einfahrt vom Bavariaring in die Pettenkoferstraße.

Trappentreutunnel

Wegen der Tunnelsanierung kann es immer wieder mal passieren, dass nachts zwischen 23 und 5 Uhr bis Ende des Jahres einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Die schlimmsten Beeinträchtigungen haben die Autofahrer aber hier schon hinter sich.

Luise-Kiesselbach-Platz

Der neue Mega-Tunnel im Südwesten ist zwar fertig, aber die Bauarbeiten an der Oberfläche werden wohl noch bis Ende 2017 dauern. Daher bleibt in beide Richtungen nur eine Fahrspur frei.

Oettingenstraße

Weil ein Gebäude an das Fernwärmenetz angeschlossen wird, ist zwischen Prinzregenten- und Liebigstraße von 20 bis 6 Uhr nur eine Spur frei. Noch bis Ende der Woche!

Untersbergstraße

Zwischen Weißenseestraße und Tegernseer Landstraße gilt wegen eines kompletten Straßenumbaus eine Einbahnregelung Richtung Süden. Ein Ende ist erst nach der Wiesn in Sicht –Mitte Oktober.

Tegernseer Landstraße 1

Am Ostfriedhof wird die Gleiskreuzung erneuert. Deswegen sind hier die Tegernseer Landstraße und die St.-Bonifatius-Straße bis Anfang Dezember für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Tegernseer Landstraße 2

Wegen der Gleisarbeiten (Tramlinien 15, 25 und N27 betroffen) ist ab der Wirtstraße stadteinwärts gesperrt. Zwischen Candid- und Wirtstraße bleiben bis Mitte September immerhin zwei Spuren frei.

Berg-am-Laim-Straße

Das Wasserrohrnetz wird bis Ende August saniert. Daher bleibt stadtauswärts nur eine Spur frei.

Friedenstraße

Auf dem Kunstpark-Ost-Gelände werden Neubauten an das Versorgungsnetz angeschlossen. Bis Ende September ist daher südlich der Grafinger Straße eine Wechselverkehrsregelung eingerichtet.

Rosenheimer Straße

Zwischen Frieden- und St.-Martin-Straße wird ab heute die Fahrbahn saniert. Deshalb wird’s vor allem nachts eng: Zwischen 19.30 Uhr und 6 Uhr ist die Rosenheimer ab der Friedenstraße stadtauswärts gesperrt.

Leopoldstraße

Der Entwässerungsschacht des U-Bahnhofs Giselastraße wird saniert. Die Folge: Auf der Leopoldstraße ist bis Ende August südlich der Franz-Joseph-Straße jeweils nur eine Fahrbahn frei.

Florian Fussek

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen

Kommentare