2010: So ändert sich das Münchner Nachtleben

Eines ist sicher: Auch 2010 können alle Partygänger ausgelassen feiern
+
Eines ist sicher: Auch 2010 können alle Partygänger ausgelassen feiern

München - Neues Jahr, neues Glück: Das denken sich auch Münchens Szene-Gastronomen, die sich in den vergangenen Tagen nur kurz von der Endjahres-Rallye der Neueröffnungen und Closings erholt haben.

Bereits am Montag beginnt für eine ganze Reihe von Nightlife-Experten wie Tom Hilner, Michael Kern vom Pacha oder Reitschulen-Chef Uli Springer der Umbau des Lutter & Wegner am Künstlerhaus, für das das Jahresende zugleich auch Finale war. Noch im Februar wollen Kern & Co. dort ihr Lenbach Farm & Grill eröffnen. Farm steht

Lesen Sie dazu:

So feierten die Münchner Partygänger Silvester

Mehre Szene-News unter

www.partygaenger.de

dabei für vegetarische Küche im Erdgeschoss, im Grill-Room darüber werden hingegen auch fleischliche Genüsse serviert. Nicht der einzige neue Wurf am Lenbachplatz: Gegenüber in der alten Börse bauen die Betreiber des schicken baby!-Clubs, Daniel Laurent, Nikias Hofmann und Ayhan Durak bereits seit geraumer Zeit an einer schmucken Bar für das gehobene Publikum, die ebenfalls im ersten Quartal den Zapfhahn öffnen will.

Spannend dürfte auch die Zukunft des P1 werden: Nach dem fulminanten Erfolg im Theatersaal mit internationalem DJ-Booking wird bereits gemunkelt, dass der Umbau der alten Heimat im Souterrain doch nicht unbedingt zu einer Verkleinerung der Diskothek führen wird. Obwohl spätestens Ende August der Theatersaal geräumt werden muss, wurde bis Silvester mit den Renovierungsarbeiten nicht begonnen. In den letzten Wochen holte sich Franz Rauch bei Reisen durch die angesagtesten Party-Metropolen London, Paris, Barcelona und New York kreativen Input für die Planungen.

So rutschte München ins neue Jahr

So rutschte München ins neue Jahr

Boomerang © partygaenger.de
Boomerang © partygaenger.de
Boomerang © partygaenger.de
Boomerang © partygaenger.de
Boomerang © partygaenger.de
Boomerang © partygaenger.de
Crash © partygaenger.de
Crash © partygaenger.de
Crash © partygaenger.de
Crash © partygaenger.de
Crash © partygaenger.de
Crash © partygaenger.de
Crash © partygaenger.de
Do Brasil © partygaenger.de
Do Brasil © partygaenger.de
Do Brasil © partygaenger.de
Do Brasil © partygaenger.de
Do Brasil © partygaenger.de
Harry Klein © partygaenger.de
Harry Klein © partygaenger.de
Harry Klein © partygaenger.de
Harry Klein © partygaenger.de
Harry Klein © partygaenger.de
Harry Klein © partygaenger.de
KOI © partygaenger.de
KOI © partygaenger.de
KOI © partygaenger.de
KOI © partygaenger.de
Kultfabrik © partygaenger.de
Kultfabrik © partygaenger.de
Kultfabrik © partygaenger.de
Kultfabrik © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
M-Park © partygaenger.de
Nachtgalerie © partygaenger.de
Nachtgalerie © partygaenger.de
Nachtgalerie © partygaenger.de
Nachtgalerie © partygaenger.de
Nachtgalerie © partygaenger.de
Nachtgalerie © partygaenger.de
Nachtgalerie © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Neuraum © partygaenger.de
Q-Club © partygaenger.de
Q-Club © partygaenger.de
Q-Club © partygaenger.de
Q-Club © partygaenger.de
Q-Club © partygaenger.de
Q-Club © partygaenger.de
Q-Club © partygaenger.de
Sissi und Franz © partygaenger.de
Sissi und Franz © partygaenger.de
Sissi und Franz © partygaenger.de
Sissi und Franz © partygaenger.de
Sissi und Franz © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Tropicana © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de
Willenlos © partygaenger.de

Fest steht bereits, dass die Toiletten künftig keinen reinen Bedürfnisanstalten mehr gleichen, sondern eher einem Spa ähneln sollen. Ebenfalls ungewiss ist die Zukunft der P1-Bar, deren Mietvertrag mit dem Haus der Kunst ebenfalls im Sommer ausläuft. Bleibt noch der Blick in den Osten: In knapp einem Jahr enden die Pachtverträge und behördlichen Genehmigungen für Kultfabrik und Optimolwerk. Während die Eigentümer der Gelände bereits Zustimmung für eine Verlängerung gegeben haben, ist der Bezirksausschuss eher gegen die Weiterführung der Nightlife-Areale. Noch im Frühjahr wollen die Optimol-Chefs Wolfgang Nöth und Matthias Scheffel ganz offiziell die Anträge für den weiteren Betrieb des Optimols bei der Stadtverwaltung einreichen.

Thomas Oßwald

Mehr Szene-News unter www.partygaenger.de!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare