24-Jähriger schießt nachts im Park umher

München - Ein 24-Jähriger ist in der Nacht zum Samstag mit einer Waffe durch den Park am Kapuzinerhölzl gelaufen und hat mehrere Schüsse abgegeben. Als die Polizei ihn festnahm, hatte er noch mehr zu beichten.

Eine Anwohnerin hatte am Samstagmorgen gegen 1.30 Uhr mehrere Schüsse aus der Richtung Kapuzinerhölzl/Schragenhofstraße gehört und die Polizei alarmiert. Die Beamten suchten das Gebiet großräumig ab, fanden aber zunächst niemanden.

Wenig später fielen jedoch erneut Schüsse. In einem Park am Wintrichring entdeckten die Einsatzkräfte schließlich einen 24-Jährigen mit einer Waffe. Der junge Mann erzählte den Zivilfahndern, dass er extra in den Park gegangen sei, um mit seiner Schreckschusspistole niemanden zu gefährden.

Außerdem beichtete er den Beamten, dass er in seiner Wohnung noch eine Schreckschusswaffe sowie eine Softairwaffe und Drogen hatte. Der 24-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und Drogenbesitzes rechnen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion