25-jähriger Iraker wegen sexueller Nötigung verhaftet

München - Zu einem sexuellen Nötigung mit anschließender Festnahme kam es am Freitag Abend. Ein 25-jähriger Iraker hatte eine junge Polin angegriffen.

Am Freitag Abend war eine 18-jährige Polin mit Reinigungsarbeiten im Toilettenbereich einer Firma beschäftigt. Hier kam ein 25-jähriger irakischer Arbeitskollege auf sie zu und begrapschte sie zunächst am Gesäß. Des Weiteren versuchte er ihr über der Bekleidung an die Brust zu fassen. Hierzu packte er sie am Nacken. Anschließend drängte er die 18-Jährige in die Ecke des Toilettenvorraumes und begrapschte sie über der Hose am Gesäß.
Die 18-jährige Polin schubste ihn mehrfach weg woraufhin der 25-Jährige den Vorraum in unbekannte Richtung verließ.

Die Polin reinigte den Raum noch fertig und ging dann ins Erdgeschoss. Als sie sich dort auf eine Couch setzte, kam der 25-jährige Iraker erneut auf sie zu und versuchte sie mit seiner Handykamera zu filmen. Ferner fragte er sie ob sie nicht erotische Filme drehen möchte, was sie vehement verneinte.

Nachdem die 18-Jährige von ihrem Freund abgeholt und nach Hause gebracht wurde, erzählte sie ihm und ihrer Tante von dem Vorfall. Beide konnten sie davon überzeugen Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Der 25-jährige Iraker konnte daraufhin vorläufig festgenommen und in die Haftanstalt eingeliefert werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare