Alkohol im Spiel

Student nach Motorrad-Kollision in Lebensgefahr

+
Rotlicht missachtet

Maxvorstadt - Ein alkoholisierter 25-jähriger Student wollte am Mittwoch die Luisenstraße überqueren - allerdings bei roter Ampel. Ein Motorradfahrer sah den Fußgänger zu spät und kam zu Sturz. Der Student wurde von der Maschine lebensgefährlich verletzt.

Der 25-jährige Motorradfahrer war gegen ein Uhr morgens auf der Luisenstraße stadtauswärts unterwegs. Kurz vor dem Königsplatz überholte er ein langsameres Auto und fuhr bei Grün in den Kreuzungsbereich ein. Dabei sah er den von rechts kommenden, erheblich alkoholisierten und dunkel gekleideten Fußgänger zu spät. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Motorradfahrer stark ab und stürzte. Das Motorrad fiel auf die linke Seite, schlitterte frontal gegen den Fußgänger und prallte anschließend gegen die Front eines am gegenüberliegenden Fahrbahnrand geparkten Ford. Der Fußgänger wurde laut Polizeibericht durch den Aufprall auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt.  Er wird in einem Klinikum stationär behandelt. Nach Auskunft des behandelnden Arztes besteht Lebensgefahr. Der Motorradfahrer wurde nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf circa 1500 Euro geschätzt.

mm

 

Auch interessant

Kommentare