Geschichte des narrischen Treibens

300 Jahre Münchner Fasching: Da lacht das Volk

+
Rauschende Feste: eine Szene aus dem Künstler-Fasching 1900. 

Jetzt geht es auch in München richtig ab: Faschings-Endspurt! Aber wussten Sie, liebe Leser, dass unser Fasching ursprünglich nur für die Adeligen gedacht war? Ein Blick zurück auf 300 Jahre Fasching:

München - Unser Autor Heinz Gebhardt erzählt die Geschichte des narrischen Treibens in der Landeshauptstadt von ihren Anfängen bis heute – in zwei Teilen: heute gibt‘s Teil 1!

  •  Von wegen Fest fürs blaue Blut! Der Münchner Fasching in seiner heutigen Form für alle Bevölkerungsschichten begann vor 300 Jahren: Im Januar 1717 vergnügten sich adelige und bürgerliche Münchner erstmals im Alten Rathaussaal. Da bei den Maskierten nicht zu erkennen war, ob auch wirklich nur blaues Blut in der Narrennase läuft, war der eigentlich nur für den Adel vorbehaltene Ball von Anfang an ein Fest der ganzen Münchner Bevölkerung.

Der Münchner Kreis für Volksmusik e.V. hat 1984 diesen ältesten Münchner Faschingsball wiederbelebt und feiert seitdem alljährlich eine Münchner Redoute, genauso wie anno 1717.

  • Polizeiliche Genehmigung: Ein Faschingstreiben in aller Öffentlichkeit, maskiert und bis zur Unkenntlichkeit verkleidet durch die Straßen zu ziehen wie heute – das war lange nicht erlaubt: Schon 1598 wurde die erste Verordnung über das Tragen von Masken im Fasching erlassen und den Männern verboten, Frauenkleider zu tragen. Der stark katholisch geprägte Herzog Maximilian I. (1573-1651), der in München über 200 Frauen als Hexen verbrennen ließ, verbot 1608 sogar jedes Faschingstreiben und Maskieren. Und noch im Königreich Bayern wurde 1813 ein Gesetz erlassen, nach dem nur an drei Tagen Fasching gefeiert werden durfte und jede Narrenansammlung von mehr als vier Personen polizeilich genehmigt werden musste.
  • Königlich Bayerische Faschingsgaudi 1857: Die prächtigsten und teuersten Faschingsbälle wurden in München in der Mitte des 19. Jahrhunderts gefeiert – rauschende königlich-bayerische Kostümfeste mit König und Königin, Prinzen, Prinzessinnen, Malern, Bildhauern, Dichtern und jeder Menge schöner Münchnerinnen. Das spektakulärste war das „Rubensfest“ am 14.Februar 1857, das im Königlichen Odeon gefeiert wurde, dem heutigen überdachten Innenhof des Innenministeriums am Odeonsplatz. Die Maler Moritz von Schwind, Carl von Piloty und Heinrich von Pechmann organisierten das „saftvolle und üppige niederländische Volksleben“, für das der Maler Eugen Adam die Kostüme entworfen hatte. Über 2000 Gäste kamen als Niederländer verkleidet oder als „Rubensfiguren“. Unter den Promis waren König Max II. und Königin Marie mit Sohn Otto, dem Bruder des Märchenkönigs und damaligen Kronprinzen Ludwig II., der sich wegen Erkältung entschuldigen ließ (weil er nämlich Faschings-Muffel war). Dafür amüsierte sich sein Großvater König Ludwig I. samt Hofstaat.

Fasching früher: Als München noch wild & exklusiv war 

München 1982 Das Faschings Prinzenpaar für 1982 1983 Prinz Michael III der Köstliche Michael Käf
Das Faschings Prinzenpaar für die Saison 1982/1983: Prinz Michael III, der Köstliche - kein anderer ist als Michael Käfer - mit Stephanie I.  © Imago/Werek
Jan 01 1970 The Munich Carneval is a sort of Non Stop Happening Each day there are up to ten f
1970 ist der Münchner Fasching ein Non-Stop-Happening. Jeden Tag finden zehn bis 15 Partys und Bälle statt, auf denen Tausende ausgelassen feiern.  © Imago/Zuma/Keystone
Jan 01 1967 Since the 7th January Bavarian s towns are ruled by carnival princes In the festive
Fasching 1967 im Deutschen Theater.   © Imago/Zuma/Keystone
Fasching in München 1987. © Imago/Sven Simon
1985: Kardinal Joseph Ratzinger bekommt den Karl-Valentin-Orden.  © Imago/Karlheinz Egginger
1995: Studentinnen der Deutschen Meisterschule für Mode zeigen eine Tanzeinlage beim Faschingsball „Sweet Dreams“.  © Imago/Michael Westermann
Fasching in München 1987. © Imago/Sven Simon
Traditionelle Faschings Feier am Viktualienmarkt in München Deutschland Prinzenpaar Wolfgang I un
1975: Traditionelle Faschingsfeier am Viktualienmarkt mit dem Prinzenpaar Wolfgang I. und Brigitte II.  © Imago/Werek
DAVID CARRADINE ORDERED A DINNER JACKET FOR VISITING A MUNICH CARNEVAL Verry ridiculous looks David
1977: David Carradine bestellte für den Ball Soirée der Stars im Deutschen Theater ein Dinner-Jacket bei Rudolf Moshammer. Mit dabei Carradines kleiner Sohn Free.   © Imago/Zuma/Keystone
Nov 10 1971 Carnival Fashion Show With the Carnival season opening on November 11th a Munich fa
Kostüm-Vorschlag eines Designers für den orientalischen Ball 1972.  © Imago/Zuma/Keystone
Jan 23 1973 Italian Fashion designer Pucci gave a carnival soiree in Munich Emilio Pucci s carn
1973: Der italienische Modedesigner Emilio Pucci lädt zur Faschingsoirée in München. Auch dabei Uschi Glas als Zuleika und Max Graf Lamberg.  © Imago/Zuma/Keystone
Dec 12 1970 Preliminary celebration of Munich s carnival This year photomodel and actress Helga
Faschingsvorfreude 1970: Model Helga Kiehne präsentiert das Faschingsplakat. © Imago/Zuma/Keystone
Fasching in München
Fasching in München 1980. © Imago/Werek
Fasching München 1979 die Münchner Gesellschaft Narrhalla präsentiert den mit 280kg größten Leberkä
Fasching München 1979: Die Münchner Gesellschaft Narrhalla präsentiert auf dem Viktualienmarkt den mit 280 Kilo größten Leberkäse der Welt. Mit dabei das Faschingsprinzenpaar Wolfgang III. und Andrea I.  © Imago/Werek
Feb 02 1965 Bal Pare in Munich On February 12th 65 in Munich Deutches Theater there took place
1965: Einer der exklusivsten Anlässe im Münchner Fasching, der Bal Pare im Deutschen Theater: Hier Romy Schneider und Duke Ellington.   © Imago/Zuma/Keystone
Jan 01 1966 Munich dancing teachers presented a newness which is called SIRTAKI and immediately
Der neueste Schrei im Fasching 1966: Münchner Tanzlehrer präsentieren den neuesten Tanz, Sirtaki, und alle machen sofort begeistert mit.   © Imago/Zuma/Keystone
Jan 01 1965 What Kind of Costume I Shall wear at the ball so every year young ladies as
1965: Models präsentieren Faschingskostüme vor Schloss Nymphenburg.  © Imago/Zuma/Keystone
Feb 02 1959 The Fat and the Skinny Are conquered by the Hula hoop Of Course this latest craze
1959: Faschingsumzug in München.  © Imago/Zuma Keystone
Feb 02 1961 Enjoying Carneval The German Federal Minister of the Defence Franz Joseph Straus
1961: Franz Joseph Strauß, damals Verteidigungsminister beim Rosenmontagsball.    © Imago/Zuma/Keystone
Jan 05 1958 It s Fashings time again The honor guard of the Prince was introduced on Saturday e
1958 im Löwenbräukeller: Die Garde der Faschingsprinzen.  © Imago/Zuma/Keystone
Jan 01 1981 Munich West Germany Karl Valentin â€âÄœMedal for the British actor Peter Ustinov
1981: Peter Ustinov bekommt den Karl-Valentin-Orden. Mit dabei Franz Joseph Strauß.  © Imago/Zuma/Keystone
Jan 01 1967 Carnival in Munich One of the most important carnival festivals of the german carn
1967: München gehörte zu den wichtigsten Orten zur Faschingszeit, hier singt Mireille Mathieu.  © Imago/Zuma/Keystone
Jan 01 1967 Carnival In Munich One of the most important carnival festivals of the German car
Auf demselben Ball trat auch Ella Fitzgerald mit Duke Ellington und seiner Band auf.  © Imago/Zuma/Keystone
Dec 11 1966 On November 11th at 11 11 the fools festival will begin This young woman is already
Fasching 1966.  © Imago/Zuma/Keystone
1976 Samy Molcho Presents This Year s Carnival Poster of Munich Having great fun is Samy Molcho
1976: Samy Molcho präsentiert das Poster.  © Imago/Zuma Press
Plakat von 1972. © Imago/Gerhard Leber

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.