35-Jähriger von Taxi angefahren - Lebensgefahr

München - Ein 35 Jahre alter Mann ist in München von einem Taxi angefahren und schwer verletzt worden. Er schwebt in Lebensgefahr.

Der Fußgänger wollte die Bodenseestraße überqueren. Dabei wurde er von einem stadteinwärts fahrenden Taxi erfasst und zu Boden geschleudert. Der Mann zog sich durch den Unfall erhebliche Kopfverletzungen zu. Der Rettungsdienst und ein Feuerwehr-Notarztteam versorgten den Mann und brachten ihn in den Schockraum einer Klinik. Der Taxifahrer erlitt durch den Unfall einen Schock. Ein weiterer Rettungswagen brachte den Fahrer in ein Krankenhaus. Die Berufsfeuerwehr unterstützte die Unfallaufnahme der Polizei durch das Ausleuchten der Unfallstelle.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion