Spektakuläre Sprengung im Münchner Osten

Video: 35-Meter-Schornstein mit großem Knall dem Erdboden gleichgemacht

Sprengmeister Michael Schneider nach der gelungenen Schornstein-Sprengung auf dem ehemaligen Telekom-Gelände in Berg am Laim. 

Platz für rund 300 neue Wohnungen im Münchner Osten: Mit einem großen Knall fiel gestern im Werksviertel der 35 Meter Hohe Schornstein der früheren Telekom-Fernmeldeschule.

Ein großer Knall, dann fiel der 35 Meter hohe Schornstein der früheren Telekom-Fernmeldeschule einfach um. Bereits seit Januar laufen auf dem Gelände zwischen Grafinger- und Piusstraße in Berg am Laim die Abbrucharbeiten. Die alten Telekom-Gebäude machen Platz für Wohnungsbau im Rahmen des neuen Werksviertels.

„Eine Sprengung im innerstädtischen Bereich ist immer was Besonderes“, sagt Sprengmeister Michael Schneider von der Firma Liesegang. Auf sein Konto geht auch die Sprengung der Olympia-Schanze von Garmisch-Partenkirchen. Wegen der Höhe des alten Schornsteins habe man keine Abrissbirne einsetzen können. Schneider setzte einen Sprengkeil am Fuße der 45 cm starken Mauern ein, um eine „einfache Fallrichtungssprengung“ durchzuführen. „Das Umkippen kommt dann durch die Schwerkraft“, so Schneider.

Die Abbrucharbeiten sollen bis Jahresende abgeschlossen sein. Unter dem Areal erstrecken sich noch riesige Lager. Erst, wenn auch die Bodenplatte weg ist, kann der Boden auf eventuelle Altlasten getestet werden.

Danach erstellt der Investor, die Rock Capital Group aus Gründwald, auf dem rund 23.000 Quadratmeter großen Areal bis zu 300 Mietwohnungen.

Der Baubeginn für „One Rock“ soll voraussichtlich im Herbst 2019 erfolgen. Bis Ende 2021 soll alles fertig sein.

Carmen Ick-Dietl

Lesen Sie auch: CSU will Dachterrasse des Technischen Rathauses wieder öffnen

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Berg am Laim - mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bei Amateurkick in München: Torwart (43) spurtet über komplettes Feld - und tritt Gegner gegen den Kopf
Bei Amateurkick in München: Torwart (43) spurtet über komplettes Feld - und tritt Gegner gegen den Kopf
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?

Kommentare