Abzocke an der Haustür

45-Jähriger versucht Polizist zu betrügen

München - Ein 45-Jähriger klingelte an der Haustür eines Polizisten und gab vor, von den Stadtwerken München zu sein. Doch der Beamte bekam Zweifel und entlarvte den Trickbetrüger.

Mehrfach hat der 45-jährige Mann laut Polizei schon bei Münchnern an der Wohnungstüre geklingelt und behauptet, er wäre von den Stadtwerken München. Seine Masche: Er gab an, dass er eine Drucküberprüfung an den Abwasserleitungen durchführen müsse. Diese würde circa 1000 Euro kosten und später bei der Vergabe eines Reparaturauftrages verrechnet.

Dem Polizeibeamten kam das merkwürdig vor und er stellte die Personalien des Mannes fest. Bei Rücksprache mit den Stadtwerken München bekam er die Auskunft, dass der Mann keinen Auftrag der Stadt erhalten hatte. Der 45-Jährige, der zuvor bei zahlreichen Hausbewohnern geklingelt hatte, wurde festgenommen. Er wurde nach einer Vernehmung durch die Polizei wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare