5-Punkte-Plan zum Chorglück

+
Impulsgeber: der BR-Chor-Chefdirigent Peter Dijkstra

München - Peter Dijkstra und sein BR-Chor haben den „Echo“. Wir trafen den Chefdirigengten und wollten von ihm wissen: Wie wird man so gut? Was sind die Geheimnisse Ihres Erfolgs? Dijkstras Fünf-Punkte-Plan.

Erster Echo-Klassik-Preis für eine BR-Chorproduktion unter Chefdirigent Peter Dijkstra! Der siegende Holländer, Jahrgang 1978 und seit 2005 Boss des Chors des Bayerischen Rundfunks, ist stolz auf die Auszeichnung der deutschen Phono-Akademie. In der kommenden Woche hält Dijkstra ein Dirigierforum im Funkhaus ab: einen Workshop mit 13 Nachwuchs-Dirigenten, die ihre Technik hier weiter verfeinern können. Wir trafen Peter Dijkstra und wollten von ihm wissen: Wie wird man so gut? Was sind die Geheimnisse Ihres Erfolgs? Dijkstras Fünf-Punkte-Plan:

- Stets mit­atmen: Immer mit dem Chor mitatmen, und das von Anfang an. Das ist ein wichtiger Impuls, eine Einladung zum Musizieren. So entsteht echter Zusammenklang.

- Das Instrument Körper: Man muss das Vokalinstrument Körper in- und auswendig kennen, am besten selbst Sänger sein. Nur dann hört man, was man an einzelnen Sängern noch verbessern kann. Den Atem, die Vokale, den Stimmsitz.

- Jeder Einzelne zählt: Man muss jedem Sänger das Gefühl geben, ihn persönlich wahrzunehmen. Niemand darf etwa verschwinden in der Masse von 23 Sopranen. Ein gutes Gehör ist dabei sehr wichtig. Es kommt schon mal vor, dass ich jede einzelne Stimme aus einem Chorwerk mit 70 Menschen heraushören kann, um etwas zu verbessern.

- Keine Angst vor Kritik: Wenn es sein muss, braucht man den Mut, Fehler direkt anzusprechen. Also etwa: „Dritte Reihe rechts, einen Tick höher intonieren!“ Falls es explizit um einen Sänger geht, spreche ich ihn oder sie anschließend darauf an.

- Intonation und Vokale: Es gibt so viele Abstufungen bei Vokalen. Die müssen bei jedem gleich klingen, sonst hilft die Intonation nichts. An beidem muss man auch bei so einem Weltklasse-Chor wie dem des BR immer wieder und immer neu üben.

Matthias Bieber

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Auch interessant

Meistgelesen

Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare