1968-2018

50 Jahre tz - und die Community feiert mit 

+
50 Jahre tz - die Community feiert mit.

Im Sommer 1968 erschien die erste Ausgabe der tz. Damals war freilich an einen Onlineauftritt mit einer lebhaften Community noch nicht zu denken. Heute ist sie ein enorm wichtiger Bestandteil unseres Angebotes. 

In unserem Pressehaus an der Bayerstraße steigt am 30. Juni und am 1. Juli ein riesiges Fest, denn die tz wird 50 Jahre alt. An beiden Tagen wird eine Menge geboten. Speziell am zweiten Tag möchten wir Leserinnen und Leser aus der Online-Community einladen, um an einer Tour durch unser Haus teilzunehmen, Redakteuren bei der Arbeit zuzuschauen und mit ihnen zu plaudern. Erfrischungsgetränke sowie Kaffee & Kuchen sorgen zwischendurch für das leibliche Wohl. Nach dem Ende der Tour steht Community Manager Stefan Stukenbrok in einer Diskussionsrunde für Fragen rund um die Community und den Kommentarbereich zur Verfügung.

Das Programm beginnt am Sonntag um 11:45 Uhr (Treffpunkt ist um 11.30 Uhr am Empfang) und geht bis ungefähr 13:30 Uhr.

„Ich möchte dabei sein, was muss ich tun?“

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Wer teilnehmen möchte, kann sich dafür bewerben, indem er an die Adresse stefan.stukenbrok@munich-online.de eine E-Mail unter dem Betreff „Community“ mit Angabe seines registrierten Benutzernamens sendet. Wir bitten nur um ernstgemeinte Anfragen, um möglichst vielen Lesern die Teilnahme anbieten zu können.

Wo findet das Ganze statt?

Am 1. Juli im Pressehaus Bayerstraße (Eingang über Paul-Heyse-Str. 2-4), Treffpunkt um 11:30 Uhr am Empfangsbereich.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
Riemer See: 25-Jähriger seit Montag vermisst - Taucher machen traurige Entdeckung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare