58-Jähriger rast in parkende Autos

+
Bei dem Unfall erlitt ein Münchner schwere Kopfverletzungen.

München - Ein 58-jähriger Münchner ist in Daglfing mit seinem BMW ungebremst in drei parkende Autos gerast.

Warum der Mann am Samstag gegen 13.15 Uhr auf der Riemer Straße die Kontrolle über seinen Wagen verlor, ist unklar. Sein BMW krachte in einen auf Höhe der Hausnummer 245 geparkten Opel, der erst 18 Meter weiter zum Stehen kam. Anschließend touchierte das Auto des Münchners zwei weitere Fahrzeuge. Obwohl der Airbag auslöste, prallte der 58-Jährige mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Die neunjährige Tochter des Unfallverursachers, die zwar auf dem Beifahrersitz angeschnallt war, nicht aber auf der vorgeschriebenen Sitzerhöhung saß, erlitt Gesichtsprellungen, konnte aber das Krankenhaus bald wieder verlassen.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr

Kommentare