63.000 genießen den Sommernachtstraum

+
63.000 Zuschauer genossen bei herrlichem Wetter den Münchner Sommernachtstraum.

München - Rund 63.000 Menschen - ein neuer Besucherrekord - haben am Samstagabend den “Sommernachtstraum“ im Münchner Olympiapark mitverfolgt.

Spektakel im Olympiapark

Ein tolles Showprogramm und ein imposantes Feuerwerk - das ist der Münchner Sommernachtstraum im Olympiapark. Julia Scharf und Michel Marcolesco waren für Sie mittendrin.

Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. “Musik aus München“ untermalte das Zusammenspiel aus Licht, Laser und Pyrotechnik über dem Olympiasee. Zu hören waren unter anderem Werke von Richard Strauss, der Münchner Freiheit (“So lang' man Träume noch leben kann“), der Spider Murphy Gang (“Skandal im Sperrbezirk“) sowie Filmmelodien aus “Das Boot“ und “Die Unendliche Geschichte“. Zum Finale der rund 35-minütigen Show ertönten Klänge von Carl Orffs “O Fortuna“, dem Schlussgesang aus “Carmina Burana“.

Besucherrekord beim Sommernachtstraum

Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer
Die erstmals restlos ausverkaufte, vierte Auflage des Feuerwerksspektakels stand heuer vor allem im Zeichen des 850. Stadtgeburtstags. 63.000 Menschen erlebten den Traum mit. © Bodmer

Lasershow, Musik und Feuerwerk

Olympiapark - Feuerwerk zum Genießen: Sehen Sie hier einige Highlights des Münchner Sommernachtstraums. Julia Scharf und Michel Marcolesco waren für Sie dabei.

Im Vorprogramm des Feuerwerks traten auf drei Bühnen - der Seebühne inmitten des Sees, einer Jugendbühne und einer Partybühne - verschiedene Musiker auf. Topact auf der Seebühne war der Schmusepop- Sänger Laith Al-Deen. Mit einem etwa 90 Minuten langen Auftritt und seinen Hits wie “Bilder von Dir“ und “Dein Lied“ stimmte der Mannheimer die Parkbesucher auf das anschließende Lichtspektakel ein.

Zwei Tonnen Feuerwerksartikel wurden aus sieben Positionen im Olympiasee und auf dem Olympiaberg in den Nachthimmel geschossen. Die Choreographie des Feuerwerks, das sich auf der Fläche des Sees widerspiegelte, stammte wie im Vorjahr von dem Pyrotechniker Markus Katterle. Katterle verantwortete mit seiner Firma auch schon das Schlussfeuerwerk der Fußball-WM 2006 in Berlin.

Am Sonntag gingen die Feierlichkeiten zum 850. Stadtgeburtstag weiter: Das Gärtnerplatztheater lud mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Carl Orff und Richard Strauss zum Open-Air-Konzert. Mit dem Isarbrückenfest am kommenden Wochenende (1. bis 3. August) soll der Geburtstags-Feiermarathon einen weiteren Höhepunkt erleben.

Quelle: DPA

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Mehrere Kurzschlüsse legten Stammstrecke der S-Bahn lahm - Zug evakuiert: Grund steht wohl fest
Mehrere Kurzschlüsse legten Stammstrecke der S-Bahn lahm - Zug evakuiert: Grund steht wohl fest
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick
Reiter speckt ordentlich ab - mit diesem Trick

Kommentare