Nach Badegang vermisst

66-Jähriger stirbt im Birkensee

+
Der Mann konnte von der Wasserwacht nur noch tot aus dem Birkensee geborgen werden

München - Ein 66 Jahre alter Mann ist am Dienstag bei einem Badeunfall am Birkensee im Münchner Nordwesten ums Leben gekommen. Taucher bargen seine Leiche.

Als der 66-jährige Ehemann nach einem Badegang nicht mehr zurückkehrte, informierte die Ehefrau die Wasserwacht am See. Nach ersten Suchmaßnahmen forderte die Wasserwacht die Feuerwehr München mit der Tauchereinheit nach.

Zwei Taucher kontrollierten den Bereich des Einstieges ohne Feststellung. Parallel zu den Suchmaßnahmen im Wasser flog der Rettungshubschrauber Christoph 1 die Wasseroberfläche ab. Zwei weitere Taucher suchten mit Hilfe des Bootes im sogenannten Schleppverfahren größere Areale ab. Hierbei fanden Sie den Mann etwa 20 Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefe von 7 Meter. Er konnte nur noch Tod geborgen werden. Die Ehefrau wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

66-Jähriger stirbt im Birkensee

66-Jähriger stirbt im Birkensee

mm

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion