Sogar die D-Mark lebt heute beim Posterkönig Roucka wieder auf

68er sind zurück in Schwabing

+
Posterkönig Wolfgang Roucka lässt die 68er wieder aufleben.

Wer sich schon immer Frank Zappa ins Bad hängen wollte oder jeden Morgen Uschi Obermaiers prachtvollen Busen bewundern möchte, sollte heute in die Feilitzschstraße 14 kommen: Posterkönig Wolfgang Roucka feiert seinen 68. Geburtstag und öffnet für einen Tag seinen legendären Laden.

Mit Frank Zappa gezecht

Roucka verkauft 1000 Original-Plakate aus der Zeit von Flower Power und freier Liebe. An die bunten Schätze kam der Fotograf im April nachdem das Bayerische Fernsehen einen Beitrag über ihn gesendet hatte. Der Inhaber eines österreichischen Postervertriebs sah die Sendung und bot dem Schwabinger Posterkönig die Stücke an.

Ab 9.30 Uhr verkauft Roucka heute wie in alten Zeiten die Poster auf Tapeziertischen, bezahlt wird nicht in Euro, sondern in D-Mark (es gibt eine Wechselstube). 20 bis 50 Mark soll der 68er-Wandschmuck pro Stück kosten, der Erlös kommt dem Paul Klinger Künstlersozialwerk zugute.

Zum bunten Spektakel angekündigt hat sich Ex-Kommunarde Rainer Langhans. Für 68er-Flair sorgt auch BMW mit einer Oldtimer-Ausstellung von Isetta und Co. Wer beim Posterkauf auch zur Atmosphäre beitragen will, holt Schlaghose und Blümchenkleid aus dem Schrank.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt

Kommentare