70-Jähriger als Sex-Täter angeklagt

+
Herbert S. (70) soll versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen

München - Herbert S. (70) soll laut Anklage versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen. Dabei stolperte er über seine heruntergelassene Hose. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.

Von Frauen hat Herbert S. (70) keine hohe Meinung. Sie hätten immer nur das Eine von ihm gewollt, klagt er vor Gericht: Sein Geld. Angeklagt ist der Rentner, weil er von seiner Nachbarin etwas anderes wollte: Er versuchte, sie zu vergewaltigen! Am frühen Morgen des 23. September 2010 hatte er die 74-Jährige in Eglharting (Gemeinde Kirchseeon) um eine Tasse Kaffee gebeten. Plötzlich ließ er laut Anklage die Hose herunter und forderte Sex: „Ich war lange genug im Knast, jetzt brauche ich eine Frau!“ Er packte die Frau brutal.

Das Opfer konnte sich aus seinem Griff befreien und flüchten. Er wollte ihr folgen, stolperte jedoch über seine heruntergelassene Hose. Die Frau hatte bei den Angriff zahlreiche blaue Flecken erlitten. Der frühere Fernfahrer bezieht seit einem schweren Unfall in Jahr 1990 Frührente. Länger gehen kann er nur mit einem Rollator. Zur angeklagten Tat will er auf Rat seines Verteidigers Bernd Gutowski erst mal nichts sagen. Sein Opfer sagt am 22. Mai als Zeugin aus.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare