Sehnsuchtsort Hofbräuhaus

Opa (94) bricht für ein Bier aus Klinik aus

+
Sehnsuchtsort Hofbräuhaus. Dort wollte ein 94-jähriger Rentner mit einem Bierchen auf seinen Geburtstag anstossen.

München - Selbst eine Infusionsnadel in der Hand konnte einen 94-jährigen Mann nicht davon abhalten, sich aus einer Klinik in Richtung Hofbräuhaus aufzumachen. Dort wollte er Geburtstag feiern.

Im Sperrengeschoss der U-Bahn Marienplatz wurde der Rentner laut einem Polizeibericht am Mittwoch angetroffen. In seiner linken Hand steckte noch eine Infusionsnadel. Nach längerem Hin und Her und diversen Telefonaten stellte sich schließlich heraus, dass der Mann in einer Münchner Klinik vermisst wurde. Auf Nachfrage gab er an, auf dem Weg zum Hofbräuhaus zu sein. Dort wolle er seinen Geburtstag nachfeiern. Sein ersehntes Bier musste daraufhin noch ein Weilchen warten.

Der Rentner wurde zurück ins Klinikum gebracht, um Einzelheiten seines Ausflugs zu klären. Am Ende des Tages stand dennoch ein Happy End. Sein Geburtstagsbier bekam der Rentner nämlich noch.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet

Kommentare