Autofahrer übersieht Motorrad - Mann (30) schwer verletzt

München - Der Motorradfahrer wollte noch ausweichen, doch seine Reaktion kam zu spät: Beim Aufprall auf ein linksabbiegendes Auto verletzt sich der 30-jährige Mann schwer.

Wie die Münchner Polizei berichtet, fuhr ein 26-jähriger Ingenieur am Samstagmittag gegen 13:15 Uhr, mit seinem BMW auf der Lerchenauer Straße stadteinwärts. Als er an der Grundstückseinfahrt eines Baumarktes nach links abbiegen wollte, übersah er dabei einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Trotz eines Ausweichversuches konnte der Kradfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte frontal gegen den hinteren rechten Kotflügel des BMW. Er wurde samt seinem Kraftrad einige Meter weitergeschleudert und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen. Er erlitt schwere Verletzungen und kam mit dem Rettungswagen in eine Klinik.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 8.000 Euro.

mol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion