Jetzt kommt erstmal der Abrissbagger

So soll das neue Hotel am Hauptbahnhof aussehen

+
Vorher und nachher. So soll das geplante Hotel in der Bayerstraße einmal aussehen.

München - Die Polizei ist raus, jetzt kommt der Abrissbagger! Der große Fünfziger-Jahre-Bau gegenüber vom Hauptbahnhof in der Bayerstraße 35 bis 37 wird in diesen Tagen platt gemacht.

Dann baut hier der Eigentümer Bayerische Hausbau ein modernes siebenstöckiges Hotel mit 11 000 Quadratmeter Geschossfläche und Fitnesscenter.

Viele Jahre lang war hier auf vier Stockwerken die Münchner Polizei zur Miete – mit Dienststellen von der Sitte über die Vermisstenstelle bis hin zur Abteilung Jugenddelikte. Auch das Leihhaus, das Schnitzel- und Hendlhaus und andere kleine Läden sind aus dem Erdgeschoss ausgezogen.

Wird platt gemacht: das Geschäftshaus an der Ecke Bayerstraße/Goethestraße.

„Die Abriss-Arbeiten beginnen im hinteren Bereich“, erklärt Sabine Hagn von der Bayerischen Hausbau. „Bis der Passant vom Hauptbahnhof aus etwas vom Abriss sieht, wird es ein paar Wochen dauern.“ Auf jeden Fall wird’s staubig! Wenn das Haus weg ist, klafft hier eine 2000 Quadratmeter große Lücke. Der Hotel-Rohbau soll im Sommer beginnen, die Architekten „Hilde und K“ kommen aus München. Die zukünftigen Hotelflächen verteilen sich auf die Geschosse eins bis sieben. Im Erdgeschoss stehen dann 640 Quadratmeter für Gastronomie zur Verfügung. Im Mittelbereich des Gebäudes ist ein Lichthof vorgesehen.

So soll das neue Hotel aussehen. Die Arbeiten dauern bis 2015.

Im Frühjahr 2015 soll dann das Hotel der Marke Aloft des US-Hotelkonzerns Starwood Hotels & Resorts mit 184 Zimmern eröffnen. Laut Starwood soll das Haus „die nächste Generation smarter, Technologie-affiner und designbewusster Reisender“ anziehen. Dafür sorgt eine Szenebar, Design-Elemente im Industrie-Chic, ein Fitness-Center mit Ausdauer- und Kraftgeräten, Hanteln und einem Gymnastikbereich. Die Bayerische Hausbau rechnet mit vielen Gästen für das neue Hotel. „Der München-Boom ist ungebrochen. Die Landeshauptstadt registriert rund 10,5 Millionen Übernachtungen“, sagt der Vorsitzende Jürgen Büllesbach.

nba

auch interessant

Meistgelesen

Stammstrecke kurz gesperrt: Große Verspätungen am Freitagmorgen
Stammstrecke kurz gesperrt: Große Verspätungen am Freitagmorgen
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare