Achtjähriges Gymnasium (G8) soll leichter werden

Erfolg für Eltern, Lehrer und Schüler: Das achtjährige Gymnasium (G8) soll etwas leichter werden.

Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider (CSU) gibt dem massiven Druck nach. Kürzungen an den Lehrplänen sollen bereits im April beschlossen werden, kündigte der Minister beim Treffen der Landes-Eltern-Vereinigung (LEV) an. Das Gymnasium müsse aber auch weiter Leistung verlangen. Die Eltern hatten die Einführung des G8 stets als übereilt und nicht durchdacht kritisiert. Außerdem werde viel zu viel von den Schülern verlangt. Die SPD verlangt weiter mehr Förderung für der Schüler.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Beliebte Schauspielerin tot - Rolle in Münchner-Kultserie machte sie berühmt
Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und rennt weg - Fahrgäste schockiert
Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und rennt weg - Fahrgäste schockiert
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße

Kommentare