Unbekannter treibt sein Unwesen

Wirbel um Aufkleber: Rollerverbot in München?

München - Was ist da los? Ein Aufkleber ärgert derzeit Münchens Rollerfahrer. Auf den roten Zetteln wird behauptet, dass das Rollerfahren in der Innenstadt ab März 2015 verboten sei.  

Laut den Aufklebern soll ab März 2015 in der Innenstadt ein Verbot für kraftstoffbetriebene Roller gelten. Zuwiderhandlungen würden mit 250 Euro geahndet, habe der Stadtrat beschlossen.

Das Umweltreferat stellte am Dienstag allerdings klar: „Einen solchen Stadtratsbeschluss gibt es nicht.“ Rollerfahrer dürften nach wie vor durch München fahren.

Wer die Aufkleber verteilt, ist nicht bekannt. „Es handelt sich um eine Ente“, betonte Joachim Lorenz, Referent für Gesundheit und Umwelt. Er kann dem Streich aber auch etwas Positives abgewinnen: „Vielleicht hat zumindest die eine oder der andere über ein Elektro-Fahrzeug nachgedacht.“

Auch auf Twitter war das vermeintliche Verbot schon Thema: 

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare