Pickerl klebte an der Seite des Autos

Ärger um Parkausweis - wegen fünf Euro!

+
Johann und Roswita Z. mit ihrem Parkausweis

Seit Juli 2007 haben Roswita (67) und Johann (83) Z. eine Parkberechtigung für das Lizenzgebiet Biederstein (Schwabing).

In den ersten Monaten gab es keine Probleme, die Lizenz klebte an der Frontscheibe – bis es im Winter richtig kalt wurde. Das Ehepaar hatte die Windschutzscheibe seines Ford Escort mit einer Plane abgedeckt und deshalb den Parkausweis mit Tesafilm sorgfältig an der Scheibe der Fahrertür festgeklebt. „Er war zur Straße hin deutlich sichtbar“, sagen die beiden. Umso überraschter waren sie, als sie in ihr Auto steigen wollten – und einen Zettel unter dem Scheibenwischer fanden: Unberechtigtes Parken, fünf Euro Strafe. Das Ehepaar überlegte nicht lange: „Wir erheben Einspruch.“

Zunächst mit Erfolg: Die Stadt stellte das Verfahren aus Kulanz ein, ausnahmsweise. Im Juni dann passierte das gleiche wieder. Und dieses Mal bleibt die Stadt hart: „Der Außendienstmitarbeiter gibt an, dass er das Fahrzeug von allen Seiten gründlich durchschaut hat“, heißt es in dem Schreiben an Roswita und Johann Z. Man könne die Verwarnung nicht zurücknehmen.

„Mich verwundert dieser Fall sehr“, sagt KVR-Sprecher Christopher Habl. „Wir haben den ersten Verstoß aus Kulanz eingestellt mit dem deutlichen Hinweis, dass der Parkausweis künftig sichtbar anzubringen ist. Ich kann kein Fehlverhalten unsererseits erkennen.“ Das Foto, dass das Ehepaar schon beim ersten Fall als „Beweis“ beigelegt hatten, habe keine Aussagekraft. Das Angebot der Stadt, die fünf Euro nachträglich zu zahlen, hat das Ehepaar abgelehnt. Und lässt es jetzt auf ein Bußgeldverfahren ankommen, bei dem zusätzlich zu den 5 Euro noch Gebühren und Auslagen in Höhe von derzeit 23,50 Euro anfallen. Denn das Paar sagt: „Wir sind doch im Recht.“

fla.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten

Kommentare