Mit der Akku-Tram durch den Englischen Garten

München - Kommt die Tram durch den Englischen Garten jetzt doch? Nach Zeitungsinformationen plant die Münchner Verkehrsgesellschaft zusammen mit OB Ude einen neuen Vorstoß in dieser Richtung.

Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Mit einem neuen Argument im Gepäck: Der Potsdamer Trambahnhersteller Stadler Rail hat eine sogenannte Variobahn entwickelt, die mit Akkupacks auf dem Dach bestückt sind und deshalb mindestens einen Kilometer lang ohne Strom aus einer Oberleitung fahren können. Dies würde bedeuten, dass Münchens größter Park nicht mit Oberleitungsdrähten verschandelt werden müsste.

Münchner Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Münchner Vororte und Stadtteile: Das bedeuten ihre Namen

Am Mittwoch plant Stadler Rail eine Rekordfahrt mit der Akku-Tram.

tz

Auch interessant

Kommentare