Bande in ganz Oberbayern unterwegs

Brutale Bankräuber sind Fall für Aktenzeichen XY

+
Diese Bank ist überfallen worden.

München - Noch immer sind die brutalen Räuber, die im September vor einem Jahr eine Bank überfallen haben, auf freiem Fuß. Jetzt wird der Fall aus Waldtrudering bei Aktenzeichen XY vorgestellt.

Am 15. September 2011 und 24. Oktober 2011 wurde eine Bankfiliale in Waldtrudering von maskierten und bewaffneten unbekannten Tätern überfallen. Am 15. September hatten vollmaskierte Täter mit einer Schusswaffe den Schalterraum betreten, bedrohten die anwesende Bankangestellte und erbeuteten mit einer Waffe mehrere tausend Euro.

Beim zweiten Überfall auf diese Bankfiliale drangen zwei Unbekannte über ein Fenster in die Bank ein und warteten auf die Angestellten. Diese wurden dann von den beiden maskierten Tätern, von denen sie einer mit einer Schusswaffe bedrohte, zur Öffnung des Tresors gezwungen. In beiden Fällen blieben die Geschädigten körperlich unverletzt, die Täter konnten unerkannt flüchten.

Trotz umfangreicher Ermittlungen konnten die beiden Banküberfälle bislang nicht geklärt werden.

Allerdings ergaben die Ermittlungen einen Tatzusammenhang zu weiteren versuchten Banküberfällen in Mayrhofen/Österreich am 5. September 2012, in Gmund am 7. September 2012 und in Murnau am 13. September 2012. Da es sich um überregionale Serienbankräuber handelt, werden die Fälle in der Sendung von "Aktenzeichen XY" am 12. Dezember vorgestellt.

Banküberfall in Trudering: Bilder vom Tatort

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auslobung: Für Hinweise, die zur Aufklärung der Taten bzw. Festnahme der Täter führen, ist ein Gesamtbetrag von 9.000 Euro ausgelobt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare