Mia san mia! Tag der Ausbildung 

Aktion will Nachwuchskräfte im Handwerk sichern

Die Handwerkskammer wirbt bei Jugendlichen für eine Ausbildung im Handwerk, der FC Bayern Basketball möchte Spieler für sein Nachwuchsprogramm gewinnen und fördern.
+
Die Handwerkskammer wirbt bei Jugendlichen für eine Ausbildung im Handwerk, der FC Bayern Basketball möchte Spieler für sein Nachwuchsprogramm gewinnen und fördern.

Gemeinsam mit ihrem Sport-Kooperationspartner FC Bayern Basketball Juniors startet die Handwerkskammer für München und Oberbayern am 19. September eine Ausbildungskampagne unter dem Motto „Mia San Zukunft“. 

Die Kooperation der Handwerkskammer mit dem FC Bayern Basketball zum „Tag der Ausbildung“ dient der Talentsuche und steht unter dem Motto „Mia san Zukunft“. Die Handwerkskammer für München und Oberbayern unterstützt seit der Saison 2015/16 den Nachwuchs des FC Bayern Basketball. Seit drei Jahren spielt die zweite Mannschaft des FCBB, die „FCBB Juniors“, in der 2. Basketball Bundesliga ProB. Mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 19,2 Jahren sind die FCBB Juniors das mit großem Abstand jüngste Team der gesamten 2. Bundesliga. Auch der FC Bayern Basketball ist seit 2014 offizieller Ausbildungsbetrieb und bietet jungen Spielern neben dem Sport ein zweites Standbein. 

Die Themen Ausbildung und Talentförderung spielen für beide Seiten eine bedeutende Rolle. Die Handwerkskammer für München und Oberbayern wirbt bei Jugendlichen für eine Ausbildung im Handwerk, der FC Bayern Basketball möchte Spieler für sein Nachwuchsprogramm gewinnen und fördern. Der Tag der Ausbildung findet im Rahmen des bundesweiten Tag des Handwerks, der Corona-Pandemie geschuldet vorwiegend online statt. Eine Website informiert Betriebsinhaber, Jugendliche und deren Eltern und Lehrer umfassend über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, die das Handwerk bietet

Die Website bietet

  • eine Lehrstellenbörse,
  • einen Berufechecker, der den Jugendlichen eine erste Hilfe bietet die vielen Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk auf Ihre Fähigkeiten und Stärken einzugrenzen,
  • eine Checkliste für den Abschluss eines Ausbildungsvertrages,
  • viele Informationen, was bei der Ausbildung in Corona-Zeiten zu beachten ist,
  • Förderungsmöglichkeiten für Handwerksbetriebe.

Handwerk und Sport: Fotoshooting mit FC Bayern Basketball Juniors

Gleichzeitig schaltet die Handwerkskammer für München und Oberbayern zwei Wochen lang Großflächen-Plakate, sowie City-Light-Poster im Großraum München. Die Motive sind im Rahmen eines Fotoshootings mit den Spielern der Pro B-Mannschaft und Auszubildenden aus dem Handwerk entstanden: Schreiner, Metzger, Kaminkehrer, Maler und Kfz-Mechatroniker zeigen mit den Pro-B‘s, wie gut Handwerk und Sport zusammenpassen. 

Video: Die Handwerkskammer mit ihrem Sport-Kooperationspartner FC Bayern Basketball Juniors

Coronabedingt: 10 Prozent weniger neue Ausbildungsplätze

Die Corona-Krise und die dadurch entstandene Unsicherheit der Betriebe hat in diesem Jahr dazu geführt, dass es zum Start des neuen Ausbildungsjahres Anfang September rund 10 Prozent weniger neue Ausbildungsverträge in den Handwerksbetrieben des Kammerbezirks gab als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres. Umfragen belegen jedoch, dass bei den Betrieben das Interesse an und die Bereitschaft zur Ausbildung nach wie vor groß sind. Es ist deshalb zu hoffen, dass der Rückstand in den kommenden Wochen und Monaten noch etwas aufgeholt werden kann. Der Bedarf an Fachkräften ist vorhanden und wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen.

Impressionen: Aktion will Nachwuchskräfte im Handwerk sichern

Die Handwerkskammer wirbt bei Jugendlichen für eine Ausbildung im Handwerk, der FC Bayern Basketball möchte Spieler für sein Nachwuchsprogramm gewinnen und fördern.
Die Handwerkskammer wirbt bei Jugendlichen für eine Ausbildung im Handwerk, der FC Bayern Basketball möchte Spieler für sein Nachwuchsprogramm gewinnen und fördern. © Handwerkskammer für München und Oberbayern
Was man dieses Jahr bloß anfangen soll? Eine Ausbildung.
Was man dieses Jahr bloß anfangen soll? Eine Ausbildung. © Handwerkskammer für München und Oberbayern
Es gibt viele Gründe, die für eine Ausbildung im Handwerk sprechen
Es gibt viele Gründe, die für eine Ausbildung im Handwerk sprechen. © Handwerkskammer für München und Oberbayern
Jetzt erst recht: Wir bilden weiter aus.
Jetzt erst recht: Wir bilden weiter aus. © Handwerkskammer für München und Oberbayern
Eine Lehre in einem der rund 130 verschiedenen Ausbildungsberufe des Handwerks ist die richtige Berufsentscheidung für Macherinnen und Macher.
Eine Lehre in einem der rund 130 verschiedenen Ausbildungsberufe des Handwerks ist die richtige Berufsentscheidung für Macherinnen und Macher. © Handwerkskammer für München und Oberbayern

Beratung und Fördermöglichkeiten

Die Handwerkskammer für München und Oberbayern informiert an diesem Tag und darüber hinaus Jugendliche, Eltern, Lehrer und Öffentlichkeit, nach den Corona-bedingten Einschränkungen bei der Berufsorientierung und Nachwuchsinformation, intensiv über die hervorragenden Berufs- und Karrieremöglichkeiten im Handwerk. Darüber hinaus stehen Betrieben und Jugendlichen die Ausbildungsberater der Handwerkskammern zur Seite. Der Einstieg in das Ausbildungsjahr mit einer Berufsausbildung im Handwerk ist auch jetzt im Herbst noch möglich.

Es gibt viele Gründe, die für eine Ausbildung im Handwerk sprechen: von der interessanten, abwechslungsreichen und ganzheitlichen Arbeit über die hervorragenden Aussichten, sich über die Meisterfortbildung selbständig zu machen, bis zu den Mitwirkungsmöglichkeiten und kurzen Entscheidungswegen in den Familienbetrieben des Handwerks. In jedem Handwerksberuf wird man zielgerichtet darauf vorbereitet, nach bestandener Gesellenprüfung sofort als vollwertige Fachkraft zu arbeiten. Eine Lehre in einem der rund 130 verschiedenen Ausbildungsberufe des Handwerks ist deshalb die richtige Berufsentscheidung für Macherinnen und Macher.

Video: Die Handwerkskammer mit ihrem Sport-Kooperationspartner FC Bayern Basketball Juniors

Kontakt

Links: www.hwk-muenchen.de/miasanzukunft
Adresse: Handwerkskammer für München und Oberbayern
Max-Joseph-Strasse 4
80333 München
Tel. 089 5119-0
info@hwk-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.