Teatro-Premiere: Ein Genuss für alle Sinne

+
Ralf Schumacher (r.) genoss mit allen Sinnen den Premierenabend in Alfons Schuhbecks teatro.

Wenn sich Blacky Fuchsberger wieder wie ein Zehnjähriger fühlt, Mario Adorf plötzlich mitten in der Manege zum Tauziehen steht, dann heißt es: Vorhang auf für Alfons Schuhbecks teatro.

Dann serviert der Lieblingskoch der Münchner wieder jede Menge Köstlichkeiten aus Küche und Zirkuswelt.

Einer der Ersten, nicht nur an diesem Abend im teatro, sondern auch einer der Ur-Väter der Dinnershow: Hans- Peter Wodarz. Mitte der 80er- Jahre hatte der Star-Koch die Idee entwickelt, Gästen eine Kombination aus Kulinarik und Entertainment zu bieten. Seine wichtigsten Zutaten für ein kulinarisches Highlight bis heute: „Herz und Liebe“.

Und welche Tricks wendet Wiesn-Wirt Sepp Krätz beim Kochen an? „Unsere Küche im Andechser ist so eng, da muss man Akrobat sein, wenn man kochen will.“Mario Adorf, ein Anhänger der italienischen Küche, gibt offen zu, dass die bayerische Kost eigentlich nicht so sehr „sein Ding“ sei. Nur für Alfons Schuhbeck, da mache er gerne mal eine Ausnahme. Dabei bewundert Adorf nicht nur den Koch Schuhbeck: „Was für ein Geschäftsmann! Was der so alles leistet! Man könnte das Platzl fast umbenennen in Schuhbeck-Center.“

Schuhbecks Teatro: glanzvolle Premiere!

Anspannung bei der Premiere des neuen Dinner-Show Konzepts von Alfons Schuhbeck. Die Stars, die zum Auftakt kamen, waren begeistert.

Einen politischen Befürworter für diesen Vorschlag hätte Adorf vielleicht im ehemaligen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber. Der hat für die Teatro-Premiere die Arbeit zur Seite gelegt. Wenn auch nur fast. Nach der Vorspeise, eine Trilogie vom Fisch, verschwindet er mit dem Handy ins Foyer und telefoniert länger. Braucht Horst Seehofer schon Tipps? Edmund Stoiber lächelt. Tatsächlich waren es wohl Kollegen aus dem neuen Kabinett. Aber hätte er denn auch ein gutes Rezept für den neuen Ministerpräsidenten? Stoiber: „Das hat er sicher selbst. Er hat mit der neuen Regierung jetzt den Blick nach vorn gerichtet und die Weichen gestellt.“ Stoibers Ehefrau Karin ist ähnlich diplomatisch. Auf die Frage, ob ihr Mann kochen kann, antwortet sie: „Verhungern würde er nicht. Aber es beschränkt sich eher aufs Aufwärmen in der Mikrowelle.“Daher wohl Stoibers Bewunderung für Kochgenie Schuhbeck. „Er ist ein Phänomen. Und dann kämpft er auch noch nachts gegen seine Pfunde an!“ Wenn die Küche geschlossen und die Tische abgeräumt sind, stählt der Fonse, so nennen ihn seine Freunde, noch nach Mitternacht im Fitnessstudio seine Muckis. Heute Nacht auch noch? „Nein, heute wohl nicht“, sagt der Mann, der nächstes Jahr einen runden Geburtstag feiert. An diesem Abend hat er genug Krafttraining an den Töpfen absolviert.

Blacky Fuchsberger muss für seine nächste Rolle – als renitenter Senior im Altersheim – vier Kilo abnehmen. Mit Sport, so erzählt er pragmatisch, sei in seinem Alter nicht mehr viel zu holen. Also hat er sich für die bewährte Diät „Friss die Hälfte“ entschieden. Da ist er natürlich heute Abend im teatro nicht wirklich richtig. Und leider wird man durchs Zuschauen akrobatischer Meisterleistungen auch nicht schlanker. Allenfalls ein wenig sprachloser, wenn man sieht, was die Künstler mit ihren so Körpern anstellen.

Schauspieler Marcus Grüsser jedenfalls sitzt neben Blacky und ist schwer begeistert. Vielleicht erinnert ihn ja Magdalena, die schöne Nixe in einer überdimensionalen Badewanne, an seinen tierischen Co-Star, den Seehund aus der Serie Hallo, Robbie. Sei‘s drum: Blacky Fuchsberger hat heute Abend sicher nicht die Hälfte gegessen, dafür doppelt so viel gelacht. Mario Adorf hat mal wieder den Tisch beim Italiener eingetauscht, gegen einen im Zirkus und zwar in einem bayerischen. Und Prof. Werner Mang wird wohl heute auf sein Betthupferl – einen Bodensee Apfel - verzichten, „weil‘s das nach so einem Essen wirklich nicht mehr braucht!“

Einen wunderschönen Abend genossen u.a.: Sybille Beckenbauer, Radio-Gong-Chef Georg Dingler, Dirk Galuba, Autorin Holde Heuer, Filmwirtschafts-Präsident Steffen Kuchenreuther, TV-Ärztin Antje Katrin Kühnemann, die Schauspieler Timothy Peach und Nicola Tiggeler (ab heute wieder bei Sturm der Liebe dabei), Peter Pongratz (Nockherberg), Moderatorin Carolin Reiber, Sabine Sauer, Fritz Scherer (FC Bayern), Gastronom Peter Schottenhamel, Motorsportler Ralf Schumacher (genoss einen Männerabend, weil Ehefrau Cora noch in ihrer Boutique beschäftigt war).

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Entlarvende Bilder aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Entlarvende Bilder aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Frau will sich an Ex rächen: Seine DNA an angeblichem Tatort verteilt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt
Stadtrat hat entschieden: Böller-Verbot in Münchner Innenstadt

Kommentare