Amphetamine, Marihuana und LSD 

Drogen-Festival in Allach: Mehr als 30 Personen mit harten Drogen erwischt

+
32 Personen nach Durchsuchungsaktion angezeigt

Als die Polizei kam, war die Party vorbei: Bei einer Durchsuchungsaktion auf einem Musikfestival in Allach wurden über 30 Leute wegen verschiedenster Betäubungsmitteldelikte angezeigt.

München - Am Samstag wurden laut Polizei bei einer Durchsuchungsaktion auf einem Musikfestival in München-Allach 32 Personen wegen illegalen Drogenbesitzes angezeigt. Hierbei handelte es sich um eine Vielzahl verschiedener Drogen wie beispielsweise Amphetamine, Marihuana oder LSD. 

Zudem kam es in 33 Fällen zu Funden, die bis jetzt noch nicht klar zugeordnet werden können. Es wurde gegen drei Personen außerdem noch eine Anzeige wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und waffenrechtliches Verstoßen erstattet.

Zu Fällen wie diesen kommt es in der Vergangenheit leider immer häufiger und die Polizei versucht einer Vermehrung entschlossen entgegenzuwirken.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Mein Allach/Untermenzing“.

mig

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
„Drecksladen“: Mann zettelt wilde Primark-Diskussion in Münchner Facebook-Gruppe an
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst
Münchner Schülerin vor 30 Jahren getötet - Ermittler sicher: Mörder endlich gefasst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.