Polizeipräsidium

Münchner Polizei nimmt Trio nach sexueller Belästigung fest: „13-Jähriger fungierte als Anstifter“

Sexuelle Belästigung (Symbolfoto)
+
Ein 13-Jähriger stiftete zwei etwa Gleichaltrige an, einer 14-Jährigen ans Gesäß zu fassen. Jetzt wurden die drei Täter festgenommen (Symbolfoto).

Ein 12- und ein 14-Jähriger grapschten einer fremden 14-Jährigen ans Gesäß - auf Anstiftung eines 13-Jährigen. Die Polizei München berichtet von dem unglaublichen Vorfall.

München - Das Polizeipräsidium München veröffentlichte am heutigen Freitag, 12. März, eine schier unglaubliche Geschichte. Während die hohe Dunkelziffer der begangenen Sexualstraftaten durch die #MeToo-Debatte öffentlich bekannter wurde, schockiert der Polizeibericht, der im Münchner Norden spielt, auch wegen des Alters der Täter.

Wie die Beamten berichten, befanden sich ein 12-Jähriger, ein 13-Jähriger und ein 14-Jähriger - alle mit Wohnsitzen im Landkreis Dachau - am Bahnsteig des S-Bahnhofs in Allach. „Als eine 14-Jährige mit Wohnsitz in München an der Gruppe vorbeiging, stiftete der 13-Jährige nach den ersten Ermittlungen die beiden anderen an, der 14-Jährigen an ihr Gesäß zu fassen.“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. über die Vorfälle von Donnerstagabend, 11. März, gegen 18.10 Uhr.

München-Allach: Bruder der 14-Jährigen alarmierte Polizei - Beamte ermitteln wegen sexueller Belästigung

Der 14-Jährige und der 12-Jährige berührten die 14-Jährige am Gesäß - ohne deren Einverständnis. Womit die drei wohl nicht gerechnet hatten: „Der Bruder der 14-Jährigen, der ebenfalls am S-Bahnhof anwesend war, verständigte daraufhin die Polizei.“ Die alarmierten Beamten konnten vor Ort den 14-Jährigen sowie den 12- Jährigen antreffen und festnehmen. Der 13-Jährige, welcher als Anstifter fungierte, konnte laut der Mitteilung an seiner Wohnanschrift angetroffen und ebenfalls festgenommen werden.

„Nach den polizeilichen Ermittlungen wurden die Minderjährigen den Eltern übergeben.“ Ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung wurde eingeleitet. Die Münchner Kriminalpolizei habe die Ermittlungen übernommen. Immer wieder kommt es zu sexuellen Übergriffen auf Minderjährige - vor wenigen Tagen war eine 11-Jährige das Opfer eines solchen Verbrechens. In die Schlagzeilen geraten war jüngst auch ein Polizist, der seine Stieftochter missbraucht haben soll. Mit unseren Nachrichten aus dem Münchner Stadtgebiet bleiben Sie immer aktuell informiert. (nap)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion