Verbesserungs-Maßnahmen

Das soll sich in den Würm-Auen verändern - Pläne des Bauausschuses

+
Die Würm an dem Biergarten Inselmühle.

An der Würm soll sich künftig einiges ändern. Der Bauausschuss will unter anderem mehr Sitzmöglichkeiten schaffen. 

Der Bauausschuss hat heute Maßnahmen zur Verbesserung der Ökologie und Aufenthaltsqualität im Bereich der Würm-Auen beschlossen. Den gemeinsamen Anträgen von CSU und ÖDP wurde dabei weitgehend entsprochen. „Die Grünflächen an der Würm werden intensiv als Erholungs- und Freizeitflächen genutzt. Die Stadt München hat die Aufgabe, diesen wertvollen ökologischen Raum einerseits zu schützen und andererseits die Nutzungsmöglichkeiten in geordnete Bahnen zu lenken. Kostenfrei nutzbare Sportangebote im Grünen, wie das von uns vorgeschlagene Beachvolleyballfeld auf Höhe der Mergenthalerstraße, ziehen die Menschen an. Ein attraktives Freizeitangebot für die Menschen im Münchner Westen“, sagt CSU-Stadträtin Evelyne Menges. Neben der Realisierung dieses Beachvolleyballplatzes sagt das Baureferat die Installation zusätzlicher Sitzmöbel zu. „Radler und Fußgänger werden sich über diese Angebote zum Verweilen und Genießen freuen“, erklärte Heike Kainz gestern.

Lesen Sie auch: „Mir wurd’s zu langweilig“: Inselmühlen-Biergarten verliert bekanntestes Gesicht

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Nach Messer-Mord in Neuhausen: Zeugen ermittelt - Polizei beendet Öffentlichkeitsfahndung
Nach Messer-Mord in Neuhausen: Zeugen ermittelt - Polizei beendet Öffentlichkeitsfahndung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.