In Ludwigsfeld

Polizeihund "Crispy" schnappt Kirchen-Einbrecher

+
Polizeihund "Crispy" hat den Kircheneinbrecher gestellt.

München - In Ludwigsfeld werden Polizisten auf den Schein einer Taschenlampe in einer Kirche aufmerksam. Ein Einbrecher ist am Werk - der wird mit Verstärkung durch Diensthund "Crispy" gestellt.

Wie die Polizei berichtet, bemerkten Polizeibeamte der Inspektion 44 am Donnerstag, 02.07.2015, gegen 02.50 Uhr, Taschenlampenlicht in einer Kirche in der Achatstraße.

Weil es hier schon mehrmals Einbrüche gab, wurde die Kirche von Polizeikräfte umstellt, an einem Fenster wurden Einbruchsspuren festgestellt, ein weiteres Fenster an der Ostseite wurde eingeschlagen.

Polizeihund "Crispy" hat den Kircheneinbrecher gestellt.

Die Polizisten gingen in die Kirche - in Begleitung von Diensthund „Crispy“. In der Kirche stießen sie auf einen 31-jährigen Mann und nahmen ihn fest. Er hatte sich bereits einige sakrale Gegenstände zur Mitnahme bereitgelegt.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden dann noch weitere sakrale Gegenstände gefunden, die aus diversen Kircheneinbrüchen stammen. Die Herkunft der Gegenstände wird derzeit durch die Kriminalpolizei geprüft.

In seiner Vernehmung gestand der 31-Jährige den Einbruch, eine Tatbeteiligung an Einbrüchen am 1.06.2015 und 25.06.2015 in dieser Kirche bestreitet er jedoch. Ob der Mann für weitere Einbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums München als Täter in Frage kommt, wird derzeit geprüft und bedarf weitere Ermittlungen durch die Kriminalpolizei.

Der Täter wurde am Donnerstag, 02.07.2015, dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Der erließ gegen den Einbrecher Haftbefehl.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare