Beim Wendemanöver

Auto kollidiert mit Radler: Fahrer flüchtet

München - Das Wendemanöver eines Pkws samt Anhänger hat Mittwochfrüh zu einem Unfall geführt, bei dem ein Radler verletzt worden ist. Doch anstatt sich um den Verletzten zu kümmern, flüchtete der Autofahrer.

Um 6 Uhr am Mittwochmorgen war ein Unbekannter mit seinem Kombi samt Anhänger mit Planenaufbau auf der Bauschinger Straße unterwegs. Vor der Firma MAN wendete er sein Gespann. Einem 41 Jahre alten Radfahrer, der vom Fuß- und Radweg auf die Bauschinger Straße fahren wollte, entging dieses Wendemanöver. 

Der Schlosser stieß frontal gegen die rechte Seite des vorbeifahrenden Anhängers, stürzte auf die Fahrbahn und zog sich eine Platzwunde am Kopf, sowie Prellungen und Schürfwunden zu. Anstatt sich um den Verletzten zu kümmern, flüchtete der Autofahrer von der Unfallstelle. Der Radfahrer wurde in eine Klinik gebracht, an seinem Radl entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, sollen sich mit dem Unfallkommando (Tel.: 089/6216-3322) in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion