Unfall auf der Dachauer Straße

Autofahrer rammt 54-Jährigen von Harley - schwer verletzt

München - Ein Opel-Fahrer ist am Samstag auf der Dachauer Straße mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und hat dort einen 54-Jährigen auf seiner Harley Davidson gerammt. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich schwer.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen um 8.10 Uhr. Ein 69-jähriger Münchner war zu dieser Zeit mit seinem Opel Zafira auf der Dachauer Straße stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe des M.A.N.-Geländes geriet der Mann nach Angaben der Polizei aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr gerade ein 54-Jähriger mit seiner Harley Davidson. Der Motorradfahrer hatte keine Chance: Er wurde von dem Opel von seiner Maschine gerammt.

Samt Motorrad schlitterte der 54-Jährige nach dem Zusammenstoß rund 15 Meter über die Straße und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Opel-Fahrer geriet unterdessen mit seinem Auto auf den Grünstreifen und zerstörte dort laut Polizei noch einen Laternenmasten und einen Baum.

Trotz Integralhelm und Motorradschutzbekleidung zog sich der 54-Jährige bei dem Sturz schwerste Verletzungen am linken Fuß zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Laut derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Der Opel-Fahrer blieb hingegen unverletzt. Allerdings wurden das Auto, die Harley Davidson, der Laternenmast und der Baum schwer beschädigt. Die Beamten schätzen den entstandenen Schaden auf rund 20.000 Euro.

Ein unfallanalytisches Gutachten soll den Unfallhergang nun noch genauer klären.

Die Dachauer Straße musste in Folge des Unfalls für rund vier Stunden komplett gesperrt werden. Der Linienverkehr der Linien 172, 176 und 710 wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der restliche Verkehr wurde großräumig umgeleitet, wobei es laut Polizei zu erheblichen Behinderungen kam.

Die Polizei bittet um Hilfe:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Unfallkommando unter der Telefonnummer (089) 6216- 3322 zu melden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare