1. tz
  2. München
  3. Stadt

Unfall vor Allianz-Arena: Bus erfasst Fußgänger

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Nach dem Spiel des FC Bayern hat sich ein Fußgänger an der Allianz Arena schwer verletzt: Er wurde von einem Reisebus erfasst.

Am Samstag gegen 21 Uhr, befuhr ein 39- jähriger Busfahrer mit einem Reisebus den Busparkplatz Nord an der Allianz Arena in nördlicher Richtung, und wollte an der Einmündung zur Werner-Heisenberg-Allee nach rechts abbiegen.

Der Reisebus stammte aus Isny im Allgäu und war nach dem Bundesligaspiel FC Bayern München-Schalke 04 auf dem Weg nach Hause.

Zum gleichen Zeitpunkt ging ein 41-jähriger Fußgänger auf dem linken Gehweg der Werner-Heisenberg-Allee in nordwestliche Richtung und blieb zunächst an der Einmündung am Parkplatz- Nord stehen.

Als der Busfahrer nach rechts abbog, betrat der Fußgänger die Fahrbahn und klopfte mit der Hand gegen die rechte hintere Seite des Busses, da er offenbar mit diesem mitfahren wollte.

Aufgrund seiner Alkoholisierung kam der 41-jährige Fußgänger jedoch zu Sturz und sein rechtes Bein wurde vom hinteren rechten Reifen des Busses überrollt.

Bei dem Unfall wurde er schwer verletzt (offene Unterschenkelfraktur rechts) und kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.

Auf der A9 hat ein Mann einen Unfall verursacht. Er fuhr nahe der Allianz Arena in die Leitplanke. Doch als die Polizei am Unfallort eintraf, war niemand zu sehen.

Ein Reisebus hat am Donnerstagmorgen (28. November) auf der A3 bei Hunderdorf einen Fußgänger überfahren. Die Person starb noch vor Ort.

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema