Ist das wirklich genug

Allianz Arena: 80 Fahrradständer sollen für 75.021 Stadionbesucher reichen 

Zehntausende besuchen die Heimspiele des FC Bayern - aber kaum jemand will sportlich mit dem Rad hinfahren. Das zumindest sagt die Stadion GmbH. 

München - Fast 1000 Stadionbesucher müssen sich einen einzigen Fahrradständer teilen. Das kommt heraus, wenn man die vorhandenen 80 Radstellplätze in Verhältnis zu den 75.021 Zuschauer setzt, die bei ausverkauften Spielen im Stadion sind. Zum Vergleich: Für Autofahrer stehen immerhin 11.350 Plätze zur Verfügung. 

Die ÖDP-Stadträte Sonja Haider und Tobias Ruff sehen darin ein Missverhältnis und stellten deshalb den Antrag, ein Parkhaus für Fahrräder vor der Arena zu bauen. 

Das lehnte Stadtbaurätin Elisabeth Merk in einer Stellungnahme aber ab: "Aus Sicht der Allianz Arena München Stadion GmbH sind die bestehenden Kapazitäten mit 80 Fahrradständern neben dem Eingang Nord ausreichend und weitere Standorte nicht sinnvoll.“ Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung wolle aber mit der Stadion GmbH darüber weitere im Gespräch bleiben. 

Mehr zum Thema:  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare