Alte Treter überführen Schuhdieb

+
Der Mann stahl Schuhe von Nike (Symbolfoto)

München - Ein Paar ausgelatschte Schuhe sind einem vielfach polizeibekannten Kriminellen zum Verhängnis geworden.

Der Grieche wurde am 19. April vom Hausdetektiv im Karstadt-Sporthaus am Stachus dabei beobachtet, wie er ein Paar nagelneue Nike-Sportschuhe für 89 Euro anprobierte und damit auf und ab lief. In einem scheinbar unbeobachteten Augenblick stellte er seine alten Treter auf den Schuhkarton im Regal und ging Richtung Kasse! Daran lief er jedoch vorbei und verließ über einen Seitenausgang in den neuen Schuhen das Haus.

Der Detektiv stellte ihn draußen in der Fußgängerzone zur Rede. Da schlug der Schuhdieb wild um sich und rannte dem Detektiv davon. Aber er hatte ja seine Schuhe zurückgelassen. Daraus wurde im Kriminallabor eine DNA-Probe entnommen und in den LKA-Computer eingestellt. Der vermeldete rasch einen Volltreffer. Es war genau die DNA des 39-jährigen Griechen, der schon mehrere Polizeidienstellen in Bayern beschäftigte und zur Zeit in Nürnberg mal wieder eine Haftstrafe absitzt. Zu den neuesten Vorwürfen wollte er sich bislang nicht äußern.

dop.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare