So macht Kultur Spaß

10.000 Besucher bei „Oper für alle“ mit Gottschalk

+
Thomas Gottschalk unter den Besuchern.

München - Sonnenschein, Picknick, Opernstars und ein bestens gelaunter Thomas Gottschalk: Rund 10.000 Besucher genossen am Freitagabend die Oper für alle auf dem Max-Joseph-Platz.

Mit dieser kostenlosen Übertragung von Giacomo Puccinis Manon Lescaut gingen die Münchner Opernfestspiele zu Ende.

Bereits mehrere Stunden vor Beginn der Live-Übertragung auf der 50 Quadratmeter großen Leinwand sicherten sich die ersten Opernfans mit Decken und Picknickkörben ihre Plätze vor dem Nationaltheater. Eine laue Sommernacht bei Temperaturen um die 20 Grad, so macht Kultur Spaß! Und mittendrin: Thomas Gottschalk (65) im weißen Leinenanzug, der mit dem Publikum quatschte und Autogramme schrieb. Zum zweiten Mal führte Thommy durch den Oper für alleAbend und traf auch die Solisten zu kurzen Interviews hinter der Bühne.

Draußen erlebten die Kulturfans die Inszenierung von Hans Neuenfels, in der unter anderem die lettische Sopranistin Kristine Opolais (Manon Lescaut) und der Münchner Tenor Jonas Kaufmann (Il cavaliere Renato Des Grieux) sangen. Am Pult: Alain Altinoglu.

Die Opernfestspiele hatten am 24. Juni begonnen. Für die knapp 80 Veranstaltungen wurden insgesamt 80 000 Karten verkauft. Die neue Opernsaison beginnt bereits am 19. September mit Madama Butterfly von Giacomo Puccini.

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare