NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

Einsatz im Lehel

Adventsgesteck brennt: 80.000 Euro Schaden

München - Ein kleines Adventsgesteck hat bei einem Brand im Lehel in München einen enormen Schaden verursacht. Ohne einen aufmerksamen Nachbarn wäre es wohl noch schlimmer gekommen.

Der Nachbar hatte am Sonntagnachmittag Rauch in der Wohnung im dritten Stock an der Reitmorstraße bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Die Einsatzkräfte konnten den Brand im Wohnzimmer löschen, wie die Polizei mitteilt.

Die Ermittler stellten fest, dass das Feuer von einem Adventsgesteck ausging, das die Couch und das Bücherregal in Brand setzte. Durch die Hitze, Ruß- und Rauchentwicklung entstand weiterer massiver Schaden in der Wohnung. Insgesamt wird der Schaden auf rund 80.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand, der Mieter war nicht zuhause.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare