Adventskalender für Menschlichkeit

+
Die Heilig-Geist-Kirche.

München - Eine offene, gastfreundliche und verantwortungsbewusste Stadt: Darum geht’s nicht nur bei der Platz-da?-Kundgebung am Montagabend, sondern auch beim lebenden Adventskalender "Mensch München" in der Heilig-Geist-Kirche.

Dort setzen sich Künstler für eine neue Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen ein. In dem gestern veröffentlichten Aufruf heißt es, eine Stadt wie München müsse „offen sein für hierher geflohene Menschen, die in ihrer Heimat nicht mehr in Frieden leben können“. Jeder, der Flüchtlingen offen begegne und ihnen eine Zukunftsperspektive biete, gebe ein authentisches Zeugnis ab für seine eigene Kultur.

Zu den Unterzeichnern gehören Senta Berger, Maximilian Brückner, Brigitte Hobmeier, Luise Kinseher, Michaela May, Christian Stückl, Konstantin Wecker, die Mitglieder der Bayerischen Staatsoper und des Staatsorchesters, des Staatstheater am Gärtnerplatz sowie der Münchner Bischofsvikar Rupert Graf zu Stolberg.

Seit 1. Dezember bieten jeden Abend Künstler besinnliche bis heitere Darbietungen in der Heilig-Geist-Kirche.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare