"Das ist kein Drecksrestaurant!"

Hackerhaus: Ärger wegen Hygienemängeln

+
Paul Pongratz vom Hackerhaus konnte das Bußgeld drücken.

München - Hygienemängel im Hackerhaus? Wirt Paul Pongratz behauptet, eine Ausnahmesituation sei schuld gewesen. Der Kontrolleur sieht das anders. Nun hat eine Richterin ein Machtwort gesprochen.

Der November 2012 war kein guter Monat für den Wirt des Hackerhauses, Paul Pongratz. Just, als ihn ein Wasserschaden in seinem Lokal an der Sendlinger Straße getroffen hatte, kamen die Lebensmittelkontrolleure der Stadt – und stellten Hygiene- und Baumängel fest. 644 Euro Bußgeld sollte er zahlen, doch er legte Einspruch ein. Am Donnerstag hat das Amtsgericht das Bußgeld auf 400 Euro reduziert. Pongratz akzeptierte das Urteil. „Es ging uns darum, nachzuweisen, dass die Kontrolle übertrieben war“, sagte sein Anwalt Sewarion Kirkitadse dem Münchner Merkur. Zuvor hatte ein Kontrolleur dem Wirt ordentlich aufgetischt.

Anwalt Kirkitadse poltert: "Das ist kein Drecksrestaurant!"

Was Ingo D. (39) im Hackerhaus sah, gefiel ihm nicht: Dreckige Geräte, Konserven auf dem verschmutzten Boden, schmierige Fenster, Essensreste an der Mikrowelle. „Es hat sich um eine absolute Ausnahmesituation gehandelt“, sagte der Wirt. Als Ingo D. zur Nachkontrolle kam, waren die gröbsten Mängel behoben. Doch von einem Ausnahmefall will er nichts wissen: „In den letzten Jahren war keine einzige Kontrolle dabei, wo der Betrieb in Ordnung war“, sagt er. Der Wirt müsse einen Reinigungsplan erstellen: „Sie haben einen Großbetrieb in München!“

Während sich Pongratz das ruhig anhörte, regte sich Kirkitadse umso mehr auf. „Wir kommen langsam an die Schadensersatzgrenze mit Ihren Äußerungen. Das ist kein Drecksrestaurant!“, polterte er und schlug vor, das Verfahren einzustellen. Doch die Richterin sagte: „Sie müssen insgesamt gründlicher werden.“

Ann-Kathrin Gerke

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare