Mitten in der Altstadt

Appartement brennt - 13 Wohnungen müssen durchsucht werden

+
Der Einsatz am Mittwochmorgen hielt die Berufsfeuerwehr München auf Trab.

Wegen eines Großbrands hat die Berufsfeuerwehr am Mittwoch in der Altstadt über ein Dutzend Wohnungen durchsuchen müssen. Der Einsatz hat sich auch auf den Verkehr ausgewirkt.

München - Wegen eines Brandes in einem Dreizimmer-Appartement sind am Mittwochmorgen insgesamt 13 Wohnungen durchsucht worden. Wie die Feuerwehr mitteilt, brannte es um 7 Uhr im fünften Stock eines Hauses in der Sonnenstraße. Mit schweren Atemschutz löschten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr München den Brand innerhalb weniger Minuten. Wegen der starken Rauchentwicklung durchsuchten zwei weitere Atemschutztrupps insgesamt 13 Wohnungen auf Schäden und mögliche Brandherde. 

Der 83-jährige Bewohner der Dreizimmer-Wohnung zog sich eine Rauchvergiftung zu, der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Eine weitere Person erlitt eine leichte Rauchvergiftung, musste aber nicht ins Krankenhaus. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro, das Appartement ist aktuell nicht bewohnbar.

Lagerhalle in Flammen: 200 Quadratmeter brennen komplett nieder

Der Einsatz der Feuerwehr wirkte sich auch auf den Verkehr in der Innenstadt aus. Währenddessen war eine Spur der Sonnenstraße in Richtung Sendlinger-Tor-Platz gesperrt. Zudem fror das Löschwasser auf dem Gehweg ein, sodass zusätzlich ein Streufahrzeug gerufen werden musste.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe

Kommentare