29-Jähriger verletzt sich

Kellner stolpert mit 13 (!) vollen Masskrügen

München - 13 Masskrüge waren zu viel: Ein Kellner ist am Samstag ins Stolpern gekommen und hat sich bei dem Unfall verletzt.

13 Masskrüge auf einmal zu tragen, ist selbst für einen g'standenen Kellner eine respektable Leistung. Doch vielleicht hätte der Mann in einem Gasthaus in der Münchner Altstadt sich doch weniger zumuten sollen.

Passiert ist's am Samstag gegen 14.30 Uhr: Der 29-Jährige trug 13 Masskrüge, blieb dabei aber mit seinen Beinen an einer Eckkante einer Treppe im Biergarten hängen und fiel zu Boden.

Durch den Sturz erlitt der Kellner Schnittverletzungen an beiden Händen, 13 Liter Bier ergossen sich über den Boden, und etliche Bierkrüge gingen dabei zu Bruch. Der Mann musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, wo seine Schnittverletzungen genäht werden mussten.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare