Angebliche Anwohnerbeschwerden

Ärger um Brunnen im Hofgarten: Viel Lärm um nichts

+
Der Hofgarten ist eine Idylle in der Stadt. Die Brunnen werden aber nachts abgestellt.

München - Anfang der Woche geisterte eine Nachricht durch die Stadt: Wegen Anwohnerbeschwerden würden die Brunnen im Hofgarten neuerdings nachts abgestellt. Die zuständige Schlösser- und Seenverwaltung meldet sich jetzt zu Wort - und dementiert entschieden.  

Weil sich Anwohner über das nächtliche Plätschern beschwert hätten, sollten die Brunnen im Hofgarten über Nacht abgestellt werden, so lauteten einige Medienberichte am Montag. Für Viele ein echter Aufreger.

Doch die Schlösser- und Seenverwaltung, die für den Hofgarten zuständig ist, stellt jetzt klar, dass dem nicht so ist. Die Brunnen im Hofgarten, so die Mitteilung der Schlösser- und Seenverwaltung, würden schon seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 1993 um 22 Uhr abgestellt. "Eine Änderung der Laufzeiten war und ist nicht geplant."  

Dementsprechend habe es auch keine Beschwerden über nächtliches Brunnenplätschern von Anwohner gegeben, "die sich im Übrigen durch die Falschberichterstattung verunglimpft fühlen".

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare