Bundespolizei greift Mann auf

Araber schlafwandelt zum Hauptbahnhof

München - Zu einem recht ungewöhnlichen Einsatz ist es am Mittwochmorgen am Münchner Hauptbahnhof gekommen. Die Bundespolizei griff am Bahnsteig einen schlafwandelnden Araber auf.

Skurrile Geschichte mit gutem Ende: Gegen 5.30 Uhr fand eine Streife der Bundespolizei am Bahnsteig zu Gleis 27/28 einen leicht bekleideten, verwirrten Mann. Zunächst konnte der ältere Mann nicht erklären, warum er sich am Hauptbahnhof aufhielt und woher er kam.

Ermittlungen ergaben, dass der 65-Jährige aus den Arabischen Emiraten bereits von Familienangehörigen vermisst wird. Er hatte sich aus einem Hotel in der Schwanthaler Straße "schlafwandelnd" zum Hauptbahnhof begeben. Der 65-Jährige wurde zu seinen Angehörigen gebracht.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare