Open Piano for Refugees

Auf dem Odeonsplatz: Klavierkonzert für Flüchtlinge

Musik ist am Wochenende auf dem Odeonsplatz geboten. Dort findet die Aktion „Open Piano for Refugees“ statt. Jeder darf Klavier spielen. 

München – Wer zwischen Freitag, 23. und Sonntag, 25. Juni am Münchner Odeonsplatz unterwegs ist, wird vielleicht ein Klavier am Eingang zum Hofgarten bemerken. Aufgestellt haben es die Initiatoren der Aktion „Open Piano for Refugees“. Im Rahmen dieses Sozialprojekts stellen die Organisatoren frei zugängliche Klaviere im öffentlichen Raum. In einer Mitteilung heißt es: „Alle dürfen spielen. Alle dürfen zuhören.“

Zusätzlich wird es (Klavier-)Konzerte geben. Sie werden entweder von geflüchteten oder von in Deutschland geborenen Musikern gespielt. Die Inititoren bitten um Spenden. Das Geld soll dem Projekt „Piano School for Refugees“ (Deutsch: Klavierunterricht für Flüchtlinge) und anderen Musikprojekte zugute kommen. Ziel von „Open Piano for Refugees“ ist es, dass Minderheiten und sozial benachteiligte Menschen integriert werden.

Die Aktion gibt es seit Juni 2016. Bisher fand sie an zwölf Standorten statt. Weitere Infos gibt es online auf der Facebookseite von „Open Piano for Refugees".

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 
Radl-Staffel in München soll Jagd auf Radl-Rambos machen, aber ... 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.